Anklage gegen Hanfbar-Betreiber

Braunschweig.  Der Prozess wird vor dem Landgericht stattfinden. Die Staatsanwaltschaft beantragt Abschöpfung von 50.000 Euro Gewinn.

Das Archivbild zeigt die Hanfbar mit Fotos des damals in Untersuchungshaft sitzenden Betreibers Marcel Kaine.

Das Archivbild zeigt die Hanfbar mit Fotos des damals in Untersuchungshaft sitzenden Betreibers Marcel Kaine.

Foto: Peter Sierigk

Wie angekündigt hat die Braunschweiger Staatsanwaltschaft Anklage gegen die beiden Betreiber der Hanfbar erhoben. Der Vorwurf: illegaler Handel mit Betäubungsmitteln – gewerbsmäßig und gemeinschaftlich begangen. Im Fall einer Verurteilung drohen Freiheitsstrafen von einem Jahr bis zu 15 Jahren. Das...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: