Nun gibt’s das Jung-Comeback, aber beim VfL Wolfsburg II

Wolfsburg.  Der leidgeprüfte Fußballprofi der „Wölfe“ darf endlich mal wieder ran. Cheftrainer Bruno Labbadia schickt ihn zur U23.

VfL-Profi Sebastian Jung soll Spielpraxis beim VfL Wolfsburg II sammeln.

VfL-Profi Sebastian Jung soll Spielpraxis beim VfL Wolfsburg II sammeln.

Foto: Darius Simka / regios24

Das wievielte Comeback es wohl sein mag? Seit Sebastian Jung im Sommer 2014 von Eintracht Frankfurt zum Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg wechselte, klebt dem Rechtsverteidiger das Pech am Schlappen. In dieser Saison soll der 28-Jährige nun am Samstag (13 Uhr) im Regionalliga-Heimspiel des...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.