Corona – Niedersachsen droht Versorgungslücke bei Blutspenden

Braunschweig.  Das Deutsche Rote Kreuz in Niedersachsen schlägt Alarm. Die Reserven seien bald aufgebraucht, die Schulen fehlten als Spendenlokale.

Die Zahl der Blutspender geht angesichts des Coronavirus bereits zurück. Das Deutsche Rote Kreuz in Niedersachsen schlägt Alarm.

Die Zahl der Blutspender geht angesichts des Coronavirus bereits zurück. Das Deutsche Rote Kreuz in Niedersachsen schlägt Alarm.

Foto: Kai Remmers / dpa-tmn

Wie können Blutspenden in den nächsten Tagen durchgeführt werden? Das Blut ist zwar wichtig, aber dabei kommen Menschen eng zueinander. Was können Blutspender tun, um die Blutversorgung aufrecht zu halten?Das fragt Leser Jan Birkenfeld.Zu dem Thema recherchierte Dirk Breyvogel.Blutspenden sind...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: