Kreis Gifhorn: Familie wird abgeschoben

Gifhorn  Einer der Söhne hat einen Herzfehler. Die Familie fürchtet in Albanien Repressalien. Dennoch zeigt sich der Landkreis Gifhorn unnachgiebig.

Jetnor Krosi und seine Frau Elsiana mit den Kindern Noel, Anduel und Xhoel. Sie leben im Pfarrhaus einer Gifhorner Kirchengemeinde.

Jetnor Krosi und seine Frau Elsiana mit den Kindern Noel, Anduel und Xhoel. Sie leben im Pfarrhaus einer Gifhorner Kirchengemeinde.

Foto: Andre Dolle

Im Fall der albanischen Flüchtlingsfamilie Krosi zeigt sich der Landkreis Gifhorn unnachgiebig. Gifhorns Landrat Andreas Ebel (CDU) erklärte nun auf Anfrage: „Die Familie ist seit dem23. Juli 2015 vollziehbar ausreisepflichtig und hat alle rechtlichen sowie humanitären Mittel, welche einen weiteren...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.