Ginczek hofft auf Comeback im April

Wolfsburg.   Der VfL-Stürmer, der seit der Wintervorbereitung mit einer Bänderverletzung im Sprunggelenk fehlt, will Ende März ins Teamtraining zurückkehren.

Daniel Ginczek (Mitte) nach seiner Verletzung im Wintertrainingslager. Ende März will der VfL-Angreifer ins Mannschaftstraining zurückkehren und sein Team im Saisonfinale auch wieder in der Bundesliga unterstützen.

Daniel Ginczek (Mitte) nach seiner Verletzung im Wintertrainingslager. Ende März will der VfL-Angreifer ins Mannschaftstraining zurückkehren und sein Team im Saisonfinale auch wieder in der Bundesliga unterstützen.

Foto: Darius Simka/regios24 / regios24

Acht Bundesliga-Spiele hat Daniel Ginczek beim VfL Wolfsburg bereits verpasst, der Angreifer hofft, dass nach seiner Sprunggelenks-Verletzung im letzten Wintertrainingslager-Test gegen HNK Rijeka im Januar die Talsohle durchschritten ist. „Ich möchte schon noch bei fünf, sechs Spielen im Kader...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: