Super-Radweg wird wohl doch nicht so super

Braunschweig.  Braunschweig, Wolfsburg und Lehre streiten. Nun sollen die Kriterien des Radschnellweges aufgeweicht werden.

Radfahrer sind auf dem Radschnellweg RS1 im Ruhrgebiet zu sehen.

Radfahrer sind auf dem Radschnellweg RS1 im Ruhrgebiet zu sehen.

Foto: Ina Fassbender / picture alliance/dpa

Wer darf eigentlich auf solchen Radschnellwegen fahren? Das fragt Alfred Schubert aus Braunschweig. Die Antwort recherchierte Andre Dolle.  Eine Lösung im Streit um den geplanten 25 Kilometer langen Radschnellweg zwischen Braunschweig und Wolfsburg zeichnet sich ab. Da sich die zwischen den...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.