Winter im Harz

Ab auf die Rodelbahn: Die besten Schlittenspots im Oberharz

| Lesedauer: 2 Minuten
Rodelbahn am Wurmberg

Rodelbahn am Wurmberg

Foto: NORDSTADTLICHT.COM / HK

Braunlage.  Endlich Winter im Oberharz: Wir haben die besten Rodelbahnen für Sie zusammengestellt

Auf einmal ist er da: der Schnee im Harz. Die Kinder sind schon ungeduldig und wollen endlich die eingestaubten Schlitten aus den Kellern holen. Denn: Die Rodelpisten sollen endlich unsicher gemacht werden. Da stellt sich nur noch die Frage, wo genau soll es hingehen? Wir zeigen die perfekten Orte im höchsten Gebirge Norddeutschlands - Spaß für die ganze Familie ist vorprogrammiert.

1. Braunlage: Skiwiese am Hasselkopf

Wenn es im Harz der Begriff Wintersport fällt, gibt es am Luftkurort Braunlage kein vorbeikommen. Neben Eishockey, Skifahren und sogar Skispringen, gibt es im 5.600 Einwohner großen Örtchen natürlich auch die Möglichkeit zum Rodeln. Für einen perfekten Einstieg eignet sich dafür die Skiwiese am Hasselkopf, die 350 Meter lange Piste bietet zudem einen perfekten Ausblick auf den Wurmberg.

2. Braunlage: Rodeln auf dem Wurmberg

Der höchste Berg Niedersachsen hat zahlreiche Winteraktivitäten im Angebot. Unter anderem auch die längste Rodelpiste des Harzes. Auf einer Strecke von 1.600 Metern kommen alle von Jung bis Alt auf ihre Kosten. Zum Startpunkt der Bahn gelangt man ganz bequem mit der Wurmbergerseilbahn (Mittelstation).









3. Torfhaus: Rodeln am Brockenblick

Rodelspaß mit Blick auf den Brocken? In Torfhaus gar kein Problem. Im höchst gelegenen Ortsteil Niedersachsen (812 Meter über dem Meeresspiegel) bleibt die wunderbare Ausschau nicht das einzige Highlight. Neben einem Rodellift, der Körner für eine fulminante Abfahrt übrig lässt, kann die Piste an bestimmten Tagen auch in den Abendstunden genutzt werden. Eine großflächig angelegte Flutlichtanlage leuchtet den Weg.

4. Altenau: Skiwiese „Auf der Rose“

Aus einer Höhe von 534 Metern garantiert auch die Skiwiese „Auf der Rose“ in Altenau Schlittenspaß der extra Klasse. Die 256 Meter lange Piste verläuft direkt neben dem Skihang und ist kostenlos zu nutzen. Leider gibt es in Altenau keinen Lift, der Aufstieg bietet sich jedoch als perfekter Anti-Frier-Schutz.

5. Sankt Andreasberg: Rodeln im Teichtal

Mit dem Schlitten durch einen Kurpark zu sausen klingt nach einer verrückten Idee, im kleinen Bergort Sankt Andreasberg möglich gemacht wird. Die 300 meterlange Rodelbahn im Teichtal führt vom Kurhaus bis hinunter in den Park und ist durch ihre Beleuchtung auch nach Einbruch der Dunkelheit zu nutzen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de