Polizei Gifhorn

Riesenstrafe für 51-Jährigen nach Tempokontrolle in Gifhorn

Die Polizei hat im Kreis Gifhorn einen 51-jährigen Autofahrer gestoppt (Symbolfoto).

Die Polizei hat im Kreis Gifhorn einen 51-jährigen Autofahrer gestoppt (Symbolfoto).

Foto: Marius Becker / dpa

Gifhorn.  Der Autofahrer war auf der Bundesstraße 4 bei Gifhorn mit Tempo 138 unterwegs. Insgesamt stellten die Beamten 31 Tempoverstöße fest.

Bei Tempokontrollen auf der Bundesstraße 4 bei Gifhorn haben Polizeibeamte aus Gifhorn und Braunschweig einen 51-Jährigen aus dem Verkehr gezogen, der jetzt mit einer heftigen Strafe rechnen muss. Laut Mitteilung der Polizei sind auf dem Streckenabschnitt 80 Kilometer pro Stunde erlaubt, den Raser erwischten die Beamten mit Tempo 138. Der Mann muss sich auf ein Bußgeld von mindestens 480 Euro, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Fahreignungsregister einstellen.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Kreis Gifhorn:

In der zweieinhalbstündigen Messung stellte die Polizei insgesamt 31 Tempoverstöße fest, wobei vier dieser Autofahrerinnen und Autofahrer zusätzlich noch gegen das Überholverbot verstießen. Gegen dieses verstießen ferner drei weitere Fahrzeugführer, die jedoch nicht zu schnell fuhren. Weder zu schnell, noch im Überholvorgang befand sich ein weiterer Autofahrer, da er jedoch den erforderlichen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, wurde auch er kontrolliert und musste ein Verwarnungsgeld entrichten.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: Hier kostenlos für den täglichen Gifhorn-Newsletter anmelden!

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de