Corona-Pandemie in Gifhorn

10 Neuinfektionen am Samstag – Inzidenz in Gifhorn bei 63,2

Die Inzidenz im Kreis Gifhorn sinkt weiter.

Die Inzidenz im Kreis Gifhorn sinkt weiter.

Foto: Daniela König

Gifhorn.  Laut Angaben des Landes Niedersachsen sinkt die Inzidenz am Wochenende von 68,3 auf 6,2. 7.022 Gifhorner haben sich bisher mit Corona infiziert.

Das Land Niedersachsen meldet am Samstag auf seiner Internetseite für den Landkreis Gifhorn zehn Neuinfektionen. Somit summiert sich die Zahl derer, die sich seit Ausbruch der Pandemie mit dem Corona-Virus infiziert haben, auf insgesamt aktuell 7.022. 112 Gifhorner haben sich in den vergangenen sieben Tagen infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz klettert weiter nach unten – und landet am Samstag bei 63,2. Bisher wurden 1.431 Fälle von Mutationen nachgewiesen (Stand 23. September). Laut Divi-Intensivregister werden derzeit zwei Corona-Patienten auf der Intensivstation behandelt.

Seit Mittwoch ist die Warnstufe 1 in Gifhorn aufgehoben. 198.743 Impfungen wurden bisher verabreicht, darunter 97.440 Zweitimpfungen.

Wichtige Corona-Regeln und Infos für die Region

Das sind die aktuell bundesweit geltenden Coronaregeln: Friseur, Fitnessstudio, Einkaufen: Neue Regeln gelten jetzt.

Welche Regeln zurzeit in Braunschweig gelten: Inzidenz über 50: Ab Samstag gilt in Braunschweig die 3G-Regel .

Die Corona-Lage in der Region

Unsere Redaktionen sammeln alle wichtigen lokalen Infos zum Coronavirus auf FAQ-Seiten, die stets aktualisiert werden. Online sind die Überblicke aus Braunschweig, aus Wolfsburg, aus Wolfenbüttel, aus Gifhorn, aus Salzgitter, aus Peine und Helmstedt sowie aus Osterode.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Corona-Lage im gesamten Bundesland Niedersachsen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder