Karneval in Braunschweig

Schoduvel 2023 in Braunschweig: Zugweg, Wetter und Parkplätze

| Lesedauer: 9 Minuten
Video: Das war der Schoduvel 2020

Video- Das war der Schoduvel 2020

Die Karnevalsfreunde ließen sich beim Schoduvel auch vom Wetter nicht die gute Laune verderben. Video: Andreas Schäfer

Beschreibung anzeigen

Braunschweig.  „Brunswiek Helau!“ Der 45. Schoduvel rollt am Karnevalssonntag durch Braunschweig. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Zum ersten Mal seit zwei Jahren rollt am Sonntag, 19. Februar, wieder der Schoduvel durch Braunschweig. 2021 und 2022 fiel der größte Karnevalszug Norddeutschlands der Corona-Pandemie zum Opfer. Nun wollen die Jecken es wieder wissen. Zum 45. Mal findet der Umzug in diesem Jahr statt. Wir haben zusammengetragen, was Sie dazu wissen müssen.

Beginn, Ende und Zugparty: Das sind die wichtigsten Zeiten für den Schoduvel

Unter dem Motto „Schöne Kostüme überall, wir feiern heute Karneval“ zieht am Sonntag, 19. Februar, der Schoduvel durch Braunschweig. Das Motto wurde aus mehr als 40 Vorschlägen ausgewählt. Start- und Endpunkt ist für den Zug der Europaplatz. Gegen 12.40 Uhr setzt sich der Lindwurm von dort aus in Bewegung. Etwa drei Stunden lang ist der Zug auf der Strecke. Eine Begegnung der ersten mit den letzten Wagen ist möglich: Wenn die ersten Wagen wieder ankommen, fahren die letzten los. In der Volkswagen-Halle am Europaplatz findet nach dem Zug die Zugparty statt. Sie startet um 15.30 Uhr und geht bis 22 Uhr. Die sanierungsbedürftige Stadthalle ist für den Zweck nicht mehr nutzbar.

Der Zugweg: Hier schlängeln sich die Wagen entlang

Weil die Zugparty diesmal nicht in der Stadthalle, sondern in der Volkswagen-Halle stattfindet, kommt der 45. Schoduvel mit einer wichtigen Neuerung daher: der Zugweg verläuft anders. Los geht es traditionell am Europaplatz, dann geht es über Güldenstraße, Sonnenstraße über den Altstadtmarkt und die Gördelingerstraße auf die Lange Straße. Dann biegt der Zug auf den Bohlweg ab, später geht es über Waisenhausdamm, Friedrich-Wilhelm-Straße wieder Richtung Europaplatz.

Innenstadt gesperrt: Das gilt es für den Verkehr und Notfälle zu beachten

Während des etwa drei Stunden dauernden Umzugs ist die Innenstadt für den einfahrenden Verkehr komplett gesperrt. Der Europaplatz ist bereits ab 10 Uhr komplett gesperrt. Für absolute Notfälle gibt es drei Ausfahrten über den Steinweg, die Straße Meinhardshof und die Münzstraße.

Auf einen Blick: Alle Details über die Straßensperrungen zum Schoduvel

Hier parken Sie beim Schoduvel am besten

Wer mit dem Auto anreist, für den bieten es sich wegen der Sperrung der Innenstadt an, die Park-and-Ride-Plätze der BSVG zu nutzen. Diese befinden sich im Gänsekamp (Haltestelle Stresemannstraße), an der Petzvalstraße (Haltestelle Petzvalstraße), der Lincolnsiedlung (Haltestelle Lincolnsiedlung), der Salzdahlumer Straße (Haltestelle Schefflerstraße), dem Thüringenplatz (Haltestelle Sachsendamm) und der Friedrich-Seele-Straße (Haltestelle an der Rothenburg).

Diese Sicherheitshinweise müssen Sie beachten

Um für die Sicherheit zu sorgen, werden alle Wagen durch die sogenannten Radengel gesichert. Verboten sind Kostüme mit echt aussehenden Waffenattrappen. Auch Pyrotechnik ist verboten. Unter den Kolonnaden des Neuen Rathauses am Bohlweg gilt zudem ein Glasflaschenverbot. Dies sei wegen der Enge dort erforderlich, so die Polizei.

Das sind die Motive dieses Jahr

Inhaltlich befassen sich die Wagen auch in diesem Jahr wieder mit den unterschiedlichsten Themen. Beispielsweise gibt es einen Wagen für den Frieden zwischen Sunniten, Schiiten, Aleviten und Jesiden, den Religionsgruppen des Nahen Ostens. Außerdem geht es um politische Themen wie den Klimawandel, Bauernproteste gegen die Agrarpolitik, den Wandel der Grünen, Freiheit im Iran oder die Mitwirkung von Frauen in der katholischen Kirche. Auch regionale Themen, wie die Ausbreitung der Wölfe in Niedersachsen, spielen eine Rolle.

Diese prominenten Gästen nehmen am Umzug teil

Neben den Braunschweiger Karnevalisten nehmen am Zug auch Jecken aus den umliegenden Dörfern der Region teil, aber auch das Hannoveraner Prinzenpaar und sogar eine Gruppe aus dem elsässischen Mulhouse in Frankreich. Natürlich darf auch die politische Prominenz von Stadt und Land beim Umzug nicht fehlen: Auf dem Wagen von Zugmarschall Karsten Heidrich fahren Oberbürgermeister Thorsten Kornblum, Ministerpräsident Stephan Weil, Wissenschaftsminister Falko Mohrs und der Präsident der Region Hannover, Steffen Krach mit. Auch die umliegenden Landkreise und die Stadt Wolfsburg sind vertreten.

Freie Fahrt im ÖPNV, Gratis-Getränk und freier Eintritt mit dem Sympathieband

Für fünf Euro können sich die Karnevalisten vorab mit dem Sympathieband ausstatten und haben dann am Zugtag viele Vorteile. Das Sympathieband ist unter anderem im Eintracht-Fanshop an der Hamburger Straße, in der Tourist-Information Braunschweig, Kleine Burg 14, im Edeka-Center im Brawo-Park, im Globus-Markt an der Theodor-Heuss-Straße in Braunschweig und bei Selgros cash & carry Braunschweig, Daimlerstraße zu erwerben. Zusätzlich wird das Band in allen Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) angeboten.

Besitzer dieses Bandes können am gesamten Sonntag kostenlos mit Bussen und Bahnen zwischen Gifhorn und Goslar im VRB fahren, haben freien Eintritt zur Zugparty (ab 15.30 Uhr). Außerdem gibt es mit einem beiliegenden Gutscheinheft weitere Boni.

Die Braunschweiger Verkehrs-GmbH setzt zum Schoduvel zusätzliche Fahrzeuge ein, um allen Besuchern die Anreise in die Innenstadt zu erleichtern. Ab etwa 11 Uhr gilt dann auf den Hauptlinien (1, 2, 3, 4, 5, 411, 413, 416, 419, 429) ein 15-Minuten-Takt. Die Sperrungen für den Umzug führen derweil auch zu einer Reihe von Umleitungen und Änderungen im Bus- und Stadtbahnverkehr. Aktuelle Auskünfte gibt es am Sonntag von 10 bis 18 Uhr bei der Service-Hotline der BSVG unter (0531) 28639555. Alle Details dazu finden Sie hier.

So machen Sie beim Zuschauerwettbewerb mit

Auch dieses Jahr gibt es wieder einen Zuschauerwettbewerb. Das Komitee stiftet Preise für die fünf besten Zuschauergruppen. Bis Mittwoch, 15. Februar, 12 Uhr, können sich Interessierte bei der Koordinator Katrin Meyer unter (05336) 3099995 oder bewerben. Zur Teilnahme müssen Ansprechpartner, Adresse, Standort der Gruppe, Anzahl der Mitglieder (mindestens fünf), Thema der Darstellung und eine Mobilfunknummer angegeben werden.

So wird das Wetter beim Schoduvel

Relativ milde sieben Grad, ein bisschen Regen und kein Sturm – so sehen die Meteorologen am Freitagmittag die Aussichten für den Karnevalssonntag in Braunschweig. Wie es aus dem Seewetteramt in Hamburg heißt, kann es vormittags noch regnen, doch im Laufe des Nachmittags soll der Niederschlag langsam nachlassen. Sturmböen seien im Flachland nicht zu erwarten. Zwiebellook braucht es nicht, ein T-Shirt sei aber auch zu wenig: Die Temperaturen liegen bei etwa sieben Grad. Zu warm für diese Jahreszeit, heißt es.

Wer nicht live dabei sein kann: Hier läuft der Schoduvel im TV

Im Norddeutschen Rundfunk (NDR) wird der Schoduvel in diesem Jahr erneut übertragen. Der NDR speckt seine Produktionskosten jedoch etwas ab. Die Kommentatoren sitzen in diesem Jahr nicht in der Kabine auf dem Altstadtmarkt, sondern im NDR-Funkhaus in Hannover. Britta von Lucke moderiert neben Klaus-Peter Bachmann, Geschäftsführer des Komitees Braunschweiger Karneval. Die Live-Übertragung findet von 13 bis 15.45 Uhr statt.

Diese Partys finden nach dem Umzug statt

Um 15.30 Uhr beginnt in der Volkswagen-Halle die Zugparty. Dort erfolgt auch die Prämierung der besonderen Leistungen von Aktiven beim Schoduvel – dazu gehört zum Beispiel die Wahl des originellsten Wagens, der besten Musikzüge, der besten Fußgruppe und der besten Jugendgruppe.

Eine Auswahl weiterer Partys: Das Jolly Time an der Broitzemer Straße lädt ab 15 Uhr zur Karnevalsparty ein – Eintritt 3 Euro, ab 16 Jahre, mit Kostümwettbewerb. Eule/XO (Club Music), 42° Fieber (Schlager & Malle) und The Lindberg Palace (Rock & 80s) öffnen ihre Pforten bereits ab 14 Uhr. In der Dax-Bierbörse an der Küchenstraße steigt ab 13 Uhr die „Mega-Umzugs-Party“, und auch im Pupasch in der Neuen Straße geht es schon ab 13 Uhr zur Sache.

So war es 2020 – Zehntausende trotzten dem Regen beim Schoduvel

Das allerbeste Wetter war es nicht, als am 23. Februar 2020 Zehntausende Menschen an der Zugstrecke standen und Bolchen und Blumen fingen und dabei den Tausenden Teilnehmern zujubelten. Etwa zwei Dutzend Anzeigen verteilte die Polizei, die Veranstaltung war also insgesamt friedlich. Impressionen vom bisher letzten Schoduvel sehen Sie in der Bildergalerie.

Täglich wissen, was in Braunschweig passiert: Hier kostenlos für den täglichen Braunschweig-Newsletter anmelden!

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de