Wolfsburg. Oktoberfest, Latino-Party, After-Works und Halloween-Party – diese Neuerungen planen Betreiber aus dem Kaufhof in der Wolfsburger City.

Weg von Negativität, Randale, Problemen, Gewalt und Polizeieinsätzen, hin zu mehr Leben, Freude und Spaß im Kaufhof. Dieses Ziel haben sich jetzt Yassin Ouni von der „Wunderbar“, Ghandi Al Hassan vom „Alt-Berlin“ und Salvatore Baffa vom „Lupus“ auf die Fahne geschrieben und legen direkt los. Am 29. und 30. September veranstalten sie ein Oktoberfest im Kaufhof. Wir verraten, was sie sonst noch geplant haben und worauf sich Wolfsburgerinnen und Wolfsburger freuen können.

Los geht es am Donnerstag, 28. September, ab 18 Uhr. Dann veranstalten die drei Betreiber ein kleines Oktoberfest-Warm-Up für ihre Stammgäste. Freitag und Samstag wird es dann so richtig bayrisch im Wolfsburger Kaufhof – mit allem, was zur Wiesn dazu gehört. „Die Gäste können locker kommen, wir begrüßen aber Lederhosen und Dirndl“, sagt Baffa und fügt hinzu, dass auch er zum allerersten Mal eine Lederhose anziehen wird. Auch die anderen Organisatoren und Mitarbeitenden werden es sich nicht nehmen lassen, in Trachten zu erscheinen. Vor den Restaurants und Bars wird es Stände mit Essen und Getränken geben. Und was steht auf der Speisekarte? Ganz klassisches Oktoberfest-Essen: Leberkäs, Sauerkraut, Weißwurst und Brezeln.

Oktoberfest im Wolfsburger Kaufhof: Pülleken vom Fass, Schlager und Trachten

Viel wichtiger ist bei einem Oktoberfest aber ja die Frage nach dem Bier. „Wir schenken Pülleken aus dem Fass aus. Das gibt es erst neu seit zwei Wochen“, sagt Baffa. Wie teuer die Maß sein wird, wollte er noch nicht verraten, eins sei aber gesagt: „Wir sind preiswertig.“ Gestärkt können die Oktoberfest-Fans dann sowohl Freitag als auch Samstag die Tanzfläche rocken – zu Schlagern, aber auch anderer „normaler“ Musik.

Neue Veranstaltungen im Wolfsburger Kaufhof: Das sind die Pläne

Der Eintritt zur bayrischen Gaudi ist kostenlos – wie auch zu den anderen Veranstaltungen, die die drei nun planen. Und das ist eine ganze Menge. Reisen wir von Bayern nach Lateinamerika. Denn die Latino-Party findet am Freitag, 6. Oktober, ab 18 Uhr im Kaufhof statt. Zwischen „Lupus“ und der „Wunderbar“ soll es laut Veranstalter eine Tanzfläche geben, auf der dann ein DJ einheizt. Und was darf neben guter Musik und Stimmung auf einer Latino-Party nicht fehlen? Die Cuba-Libre-Bar.

Weiter geht es am Donnerstag, 12. Oktober, mit dem After-Work ab 18 Uhr. Hier gibt es nicht nur das ein oder andere Feierabend-Genießer-Getränk, sondern auch spezielles Essen wie Burger oder ein Pasta-Buffet. DJ Manni Libero wird für die perfekte Feierabend-Stimmung sorgen.

Den Abschluss der geplanten Oktober-Feierlichkeiten macht dann die Halloween-Party, die die drei Betreiber bereits fleißig planen. Die Veranstaltung soll im gesamten Kaufhof, der mit riesigen Skeletten und Spinnen geschmückt werden soll, stattfinden.

Wir distanzieren uns von den Problemen und Randalen im Kaufhof und wollen positive Nachrichten.
Salvatore Baffa

Bar- und Restaurant-Betreiber distanzieren sich vom Ärger im Wolfsburger Kaufhof

Wie es danach mit den Veranstaltungen weitergeht, sei noch offen. Nun hoffen die Betreiber auf super Resonanz – nachdem der Kaufhof des Öfteren unter negativen Schlagzeilen wie Körperverletzung oder Auseinandersetzungen litt – und machen deutlich: „Wir distanzieren uns von den Problemen und Randalen im Kaufhof und wollen positive Nachrichten.“