Rente

Das Rentensystem steht vor dem Kollaps, fürchten einige. Einschätzungen dazu sowie News und Hintergründe zur Rente lesen Sie hier.

Die Rente ist dazu gedacht, Menschen nach jahrzehntelanger Berufstätigkeit im Alter finanziell abzusichern. Doch nicht immer klappt das: Viele Menschen sind nach dem Renteneintritt von Armut bedroht. Insgesamt steht das Rentensystem in Deutschland vor großen Herausforderungen.

In welchem Alter kann man in Deutschland in Rente gehen?

Das offizielle Renteneintrittsalter liegt in Deutschland bei 67 Jahren. Das gilt allerdings nur für Menschen, die nach 1964 geboren wurden – ältere können unter Umständen früher in Rente gehen. Außerdem gibt es Möglichkeiten, das Arbeitsleben bereits mit 63 Jahren zu beenden. Kontrovers diskutiert wird immer wieder, ob das Renteneintrittsalter weiter angehoben werden muss.

Was darf man als Rentnerin oder Rentner dazuverdienen?

Viele Rentnerinnen und Rentner sind noch fit und möchten – zumindest in geringem Umfang – weiterhin Geld verdienen. Was sie beachten müssen, wenn Sie in Ihrer Rente noch einen Job ausüben, lesen Sie hier.

Lohnt sich eine betriebliche Altersvorsorge?

Neben der gesetzlichen Rente gibt es verschiedene Möglichkeiten, privat für das Alter vorzusorgen. Viele Menschen haben außerdem die Möglichkeit, eine betriebliche Altersvorsorge zu nutzen. Ob sich das lohnt, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Bedacht werden sollte, dass nicht alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gleich stark von der Betriebsrente profitieren.