Salzgitter. Die Stadt hat in den nächsten Jahren große Pläne. Diese Baumaßnahmen sollen umgesetzt werden. Und das werden sie die Kommune kosten.

Zahlreiche Neubauprojekte für Schulen und Kindergärten hat die Stadt bereits begonnen, oder plant sie für das kommende Jahr. So soll die Grundschule Wiesenstraße für 23,6 Millionen Euro samt Kindergarten (rund 6 Millionen Euro) im nächsten Jahr gebaut werden. Zum neuen Schuljahr 2025 soll die Anlage in Betrieb genommen werden.

Die Grundschule Lichtenberg wird für Gesamtkosten in Höhe von 13,8 Millionen Euro gebaut und soll ein Jahr später betriebsfertig sein. Der zugehörige Kindergarten (Kosten: 7,7 Millionen Euro) soll nach Plänen der Stadt bereits am 30. Juni 2025 in Betrieb gehen.

Die neu zu bauende Grundschule Nord (Gesamtkosten: 14,2 Millionen Euro) soll laut Baudezernent Michael Tacke am 2. September 2024 an den Start gehen. Die Grundschule Am Ostertal soll für 5,1 Millionen Euro bis zum 1. August 2027 einen Erweiterungsbau erhalten. Bis August 2026 wird die Grundschule ausgebaut (Kosten: 3,7 Millionen Euro).

So geht die Stadt bei der Modernisierung von Salzgitters Aulen vor

Der Fahrplan für die Modernisierung von Salzgitters Aulen steht auch bereits fest. Die Aula im Gymnasium am Fredenberg, die für 8,5 Millionen Euro erneuert wurde, soll am 1. August 2024 startklar sein. Der Saal im Gymnasium Salzgitter-Bad knapp drei Jahre später. Die Kosten werden kalkuliert mit 8,3 Millionen Euro.

So will die Stadt Salzgitters Schulen sanieren

Drei Schulsanierungen hat die Stadt auf dem Zettel. Der Turm 0 des Gymnasiums am Fredenberg wird für rund 6 Millionen Euro bis zum 1. August 2026 erneuert. Der Trakt 1 des Gymnasiums Salzgitter-Bad (Kosten: 1,7 Millionen Euro) folgt bis August 2024. Der letzte Bauabschnitt der Integrierten Gesamtschule (IGS) für Kosten von 10,2 Millionen Euro ist für den 1. August 2024 geplant.

Das sind weitere Projekte, die Salzgitter plant

Der Kindergarten in Thiede wird für 6,3 Millionen Euro bis 30. Juni 2025 gebaut. Das neue Feuerwehrhaus im Stadtteil soll für 2,6 Millionen Euro am 30. August 2027 stehen. Die Feuerwache II in Salzgitter-Bad will die Kommune ab 31. Juli 2028 frisch beziehen. Die Kosten liegen bei 26 Millionen Euro. Eine neue Skateranlage entsteht am Salzgittersee. Inklusive der Sanierung der dortigen Tennisplätze wird das Projekt 1,8 Millionen Euro kosten und soll ab 30. September 2025 nutzbar sein.