Oberstaatsanwalt Ziehe: „Die Strafe für VW ist empfindlich“

Braunschweig.  Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe ist mit dem Milliarden-Bußgeld „zufrieden“. Es ist das höchste, dass in Deutschland gegen ein Unternehmen verhängt wurde.

Klaus Ziehe, Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Braunschweig, gibt vor Journalisten ein Statement.

Klaus Ziehe, Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Braunschweig, gibt vor Journalisten ein Statement.

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat sich am Donnerstag zu dem Bußgeld für Volkswagen geäußert. „Die Strafe für Volkswagen ist empfindlich“, sagte Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe. Die Staatsanwaltschaft sei ferner „zufrieden“ mit der Höhe des Bußgelds von einer Milliarden Euro. „Es ist nach unserem...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: