Ärzteappell: Gehen Sie in diesen Zeiten nicht in die Praxis!

Braunschweig.  Die Kassenärztliche Vereinigung will mit einem Corona-Mobil die Verdachtsfälle isolieren. Sie fürchtet Praxisschließungen. Die Einsatzzahl steigt.

Ein Informationsblatt zum Umgang mit möglichen Corona-Infizierten hängt im Fenster einer Arztpraxis im Erfurter Stadtzentrum.

Ein Informationsblatt zum Umgang mit möglichen Corona-Infizierten hängt im Fenster einer Arztpraxis im Erfurter Stadtzentrum.

Foto: Martin Schutt / dpa

Vor einer Woche startete die Bezirksstelle Braunschweig der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) ihren mobilen Einsatz gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die Einsatzzahlen des Corona-Mobils zeigen: Die Verdachtsfälle steigen auch in unserer Region parallel zur Zahl der Infizierten. „Wir sind mit...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: