A2-Unfall im Kreis Helmstedt

A2-Unfall bei Kreuz Wolfsburg-Königslutter führt zu Stau

Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 nahe des Autobahnkreuzes Wolfsburg-Königslutter hat sich Montagfrüh ein Mensch leicht verletzt.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 nahe des Autobahnkreuzes Wolfsburg-Königslutter hat sich Montagfrüh ein Mensch leicht verletzt.

Foto: Rainer Madsack / Gemeindefeuerwehr Lehre

Flechtorf.  Ein Autofahrer verletzte sich am Montagmorgen bei einem Unfall leicht. Der A2-Verkehr in Richtung Braunschweig lief zeitweise nur einspurig.

Auf der Autobahn 2 hat sich ein Autofahrer bei einem Unfall im Landkreis Helmstedt am Montagmorgen leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Hannover, etwa in Höhe des Autobahnkreuzes Wolfsburg-Königslutter. Die Flechtorfer Feuerwehr wurde gegen 5.30 Uhr gerufen.

Bei Ankunft der Feuerwehrleute stellte sich laut einem Sprecher heraus, dass der Fahrer des Unfallfahrzeugs leicht verletzt in seinem Wagen eingeschlossen war. Zur Befreiung des Mannes musste die Feuerwehr sowohl Fahrer- als auch Beifahrertür, beide vordere Sitze und die B-Säule auf der Beifahrerseite entfernen.

Stau auf der A2 am Montagmorgen: Grund war der Unfall und die Bergung

Da der Mann etwas schwerer als der „Durchschnittsmann“ gewesen sei, so die Feuerwehr, musste zum Transport ein spezieller Schwerlast-Rettungswagen nachgefordert werden. Im Einsatz war zudem die Feuerwehr Flechtorf mit drei Fahrzeugen, der Rettungswagen der Rettungswache Wendhausen und die Autobahnpolizei.

Die A2 war während des Einsatzes auf zwei Spuren voll gesperrt. Dementsprechend staute sich der Verkehr am Montagmorgen zeitweise auf mehrere Kilometer. Die Feuerwehr beendete den Einsatz nach etwa zwei Stunden.

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Helmstedt:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de