Gifhorn. Wie wär‘s am Tag der Verliebten (14. Februar) mit einem Dinner zu zweit? Das sind die verführerischsten Orte im Kreis Gifhorn.

  • Mehrere Restaurants im Kreis Gifhorn bieten spezielle Menüs an
  • Nah am siebten Himmel: Zwei von ihnen befinden sich in luftiger Höhe
  • Welche Blumen man zu diesem Tag schenkt, erfährt man in Gifhorns Südstadt

Die Herzen schlagen höher an diesen Orten im Kreis Gifhorn. Hier lassen sich romantische Dinner zu zweit einnehmen, hier können Turteltäubchen verliebte Blicke austauschen, vielleicht sogar einen Heiratsantrag stellen: Unsere Redaktion hat die schönsten Restaurants für den Valentinstag auserkoren. Für Vergessliche: Der ist übrigens immer am 14. Februar, in diesem Jahr auf einem Mittwoch.

Bernsteinsee: Der Stüder Badesee taugt im Februar nicht nur für einen Spaziergang Hand in Hand, sondern das Restaurant Seaside bietet zum Tag der Liebenden (und bis zum 18. Februar) ein besonderes Angebot. Im Kerzenschein werden Tatar vom Kalb, Räucherlachsröschen, gebrannter Ziegenfrischkäse und Honig-Thymian-Erdbeeren oder Rinderfilet vom Feersisch Bullen an Rotweinjus, Garnele, Selleriepüree und Urkarotte oder Kabeljau unter Mozzarellakruste an Steinpilz-Pasta, Spinat, Sahne und Parmesan kredenzt. Davor gibt es zum Warmwerden Rübli-Schaumsuppe mit Chili und Vanille. „Heiße Liebe einmal anders“ heißt der Nachtisch mit Erdbeeren, Cointreau, Vanilleeis, Schokolade und Sahne. Reservierung sind möglich unter der Telefonnummer (05379) 9814060 oder per Mail an: event@bernsteinsee.com. Adresse: Bernsteinallee 5 in Sassenburg-Stüde.

Ein junges Paar küsst sich - Symbolfoto
Ein junges Paar küsst sich - Symbolfoto © imago/Westend61 | IMAGO/Jose Carlos Ichiro

Gifhorner Schlossrestaurant lebt am Valentinstag seine Kreativität aus

Schlossrestaurant Zentgraf: Erst zu zweit um den See schlendern und sich anschließend kulinarisch verführen lassen, das geht auch am Gifhorner Schlosssee. Das Schlossrestaurant von Jörg Zentgraf hält zum Valentinstag stets ein besonderes Menü für Verliebte bereit. Was genau, will der Chef noch nicht verraten – nur so viel: Es wird wieder ein Vier-Gang-Menü geben mit Vorspeise, Süppchen, Hauptgang nach Wahl mit Fisch oder Fleisch sowie ein Dessert. „Wir leben uns an diesem Tag in Kreativität aus“, verspricht Zentgraf. Reservierungen sind möglich unter Telefon (0 53 71) 86 66 55 oder per Mail an info@schlossrestaurant-zentgraf.de. Adresse: Schloßplatz 1 in Gifhorn.

Jörg Zentgraf dekoriert schon einmal einen Tisch für den Valentinstag.
Jörg Zentgraf dekoriert schon einmal einen Tisch für den Valentinstag. © FMN | Reiner Silberstein

Al Dar: Wie in 1000 und einer Nacht kommt man sich im syrischen Restaurant Al Dar vor. Im orientalischen Ambiente kann man sich zu zweit märchenhaft mit arabischen Speisen verzaubern lassen. „Al-Dar“ bedeutet auf Arabisch „Das Haus“, und das sei mit „viel Liebe“ gestaltet worden, sagen die Besitzer – das passt dann ja sehr gut zum Valentinstag. Die typische Mazza gibt es fest auf der Karte „zum Kennenlernen“ für zwei Personen – mit Tabuleh, Zaitun-Salat, Falafel, Hommus, Muhammara und Labneh bil Thoum. Das Al Dar befindet sich an der Braunschweiger Straße 117 in Gifhorn. Reservierungen werden unter Telefon (05371) 58 94 00 angenommen oder per Mail an gifhorn@aldar.de. Übrigens, noch ein Fun-Fact: Wer in Hannover oder Bremen ist, kann auch dort in Al Dars speisen – die Restaurant-Betreiber dort sind mit den Gifhornern verwandt, das Konzept ist gleich.

Muster mit Herzchenkeksen.
Muster mit Herzchenkeksen. © imago/Westend61 | Flavia Morlachetti via www.imago-images.de

Gasthaus zur Post: Auch die kleine Lokalität Gasthaus zur Post in Vordorf, wartet am Valentinstag mit einem besonderen Menü für Turteltäubchen auf: Nach der Tomatensuppe mit Basilikum und Sahnehäubchen serviert das Personal rosa gebratenes Kalbsfilet unter Kräuterkruste mit Kartoffelpüree, glasierten Möhrchen, Zuckerschoten und Rotweinsauce. Oder: Gebratenes Rotbarschfilet mit Kartoffelpüree, glasierten Möhrchen und Zitronen-Thymian-Butter. Zum Abschluss ein Crème brûlée. Eine frühzeitige Reservierung ist empfehlenswert. Kontakt: Hauptstraße 18 in Vordorf, Telefon: (05304) 9466996.

An diesen luftigen Locations ist man dem siebten Himmel nah

Panorama-Café: Wie im siebten Himmel fühlt man sich im Gifhorner Panorama-Café im alten Wasserturm. Wer dort sitzt, hat den atemberaubenden Überblick über die ganze Stadt. Im nach eigenen Angaben „höchstgelegenen Café in der Lüneburger Heide“ kann man vor allem Kaffee und Kuchen „himmlisch genießen“. In das „Café mit Herz“ gelangt man ganz einfach mit einem Fahrstuhl. Adresse: Braunschweiger Straße 37a in Gifhorn, Telefon: (05371) 93 60 33, Mail: info@panoramacafe-gifhorn.de.

Weitblick Café&Bar: Ähnlich weitsichtig geht es im neuen Weitblick Café & Bar zu, das seit wenigen Monaten auf dem letzten übrig gebliebenen Silo der grundsanierten Cardenap-Mühle aufsitzt. Dort lässt sich der Valentinstag entweder mit einem Frühstück in luftiger Höhe beginnen, bei Kaffee und Kuchen unterbrechen oder bei Cocktail und Snack am Abend ausklingen. Kontakt: Cardenap 10c in Gifhorn, Telefon: (05371) 7500771, Mail: info@weitblick-gifhorn.de.

Liebesschloss.
Liebesschloss. © Imago/Shotshop | IMAGO/elmue

Rechtzeitig zum Valentinstag: Das Heiweyhs ist geöffnet

Heiweyhs im Kultbahnhof: Wie im Fernsehen kann man sich im neuen Heiweyhs fühlen: Gerade rechtzeitig zum Valentinstag öffnete die Gastronomie im Gifhorner Kultbahnhof vor wenigen Tagen. Der neue Pächter Marko Weyhl. zeigt sein Können beim TV-Kochduell am 25. januar auf Kabel1 in der Sendung „Rosin vs Kumptner“, die auch noch Deutschlandpremiere feiert. Die beiden Starköche Frank Rosin und Alexander Kumptner haben den Kultbahnhof vor dem Gastro-Leerstand bewahrt. Das Ambienthe scheint gemütlich wohnlich zu sein – über die kulinarischen Verführungen herrscht noch Stillschweigen. Adresse des Kultbahnhofs: Am Bahnhof-Süd 9 in Gifhorn, Telefon: (05371) 8132095.

Auch interessant

Ein Mensch trägt Blumen für den Valentinstag nach Hause.
Ein Mensch trägt Blumen für den Valentinstag nach Hause. © IMAGO/Michael Gstettenbauer | IMAGO/Michael Gstettenbauer

Blumen-Idee: Und mit welcher Blütenpracht kann man die Liebste (oder den Liebsten) am Valentinstag überraschen? Dafür hat die Gärtnerei Grüner Garten Müller in der Gifhorner Nordhoff-Straße zehn Ideen gesammelt: „1. Die Gerbera ist die perfekte Pflanze, um Ihrem Partner durch die Blume ein reizendes Kompliment zu machen“, heißt es auf der Homepage im Artikjel „10 Ideen zum Valentinstag“. Man kann seine Gefühle aber auch mit Calla (Zantedeschia), Tulpe, Minze, Hornveilchen, Myrte, Azalee (Rhododendron simsii), Rosmarin oder Tausendschön zum Ausdruck bringen. Der ungeschlagene Klassiker ist aber natürlich die Rose. Kontakt: Nordhoff-Straße 3a in Gifhorn, Telefon: (05371) 3733, Mail: gruenergarten@aol.com.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: