Freizeit

Bosse, Sido, Sarah Connor: So feiert Braunschweig im Sommer

| Lesedauer: 11 Minuten
Im Sommer folgt eine Veranstaltung auf die nächste: Bosse (hier beim Raffteich-Open-Air) tritt im Wolter Applaus Garten auf, der Rapper Sido wiederum kommt auf die Volksbank BraWo Bühne am Raffteich, das Schlossspektakel findet wieder statt, ebenso das Straßenmusikfestival Buskers, und Sarah Connor tritt auch am Raffteich auf.  

Im Sommer folgt eine Veranstaltung auf die nächste: Bosse (hier beim Raffteich-Open-Air) tritt im Wolter Applaus Garten auf, der Rapper Sido wiederum kommt auf die Volksbank BraWo Bühne am Raffteich, das Schlossspektakel findet wieder statt, ebenso das Straßenmusikfestival Buskers, und Sarah Connor tritt auch am Raffteich auf.  

Foto: Petr Sierigk, Gian Ehrenzeller/Keystone/dpa, Philipp Ziebart/BestPixels.de, Britta Pedersen/dpa

Braunschweig.  Open-Air, Konzerte, Festivals: Im Sommer gibt’s unzählige Veranstaltungen. Wir zeigen, welche Stars nach Braunschweig kommen – der große Überblick.

  • Nach zwei Sommern im Corona-Modus deutet sich jetzt eine Rückkehr zum „normalen“ Veranstaltungssommer an: Wolters Applaus Garten, Raffteich Open-Airs auf der Volksbank BraWo Bühne, Kultur im Park, Straßenmusikfestival Buskers, Schlossspektakel, ATP-Challenger-Turnier, Renew-Festival, Burgplatz-Open-Air, Braunschweiger Barock-Festival – und einiges mehr.
  • Zu erleben sind Stars wie Axel Bosse, der Rapper Sido und die Sängerin Sarah Connor, ebenso Größen aus der Region und vielversprechende Nachwuchskünstler.
  • Mit unserer Übersicht überhalten Sie den Überblick über alles, was im Sommer in Braunschweig los ist. Der Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

Wolters Applaus Garten startet am 3. Juni

Mit den Braunschweiger Glam-Rockern Sweety Glitter & The Sweethearts startet am Freitag die dritte Open-Air-Saison im Wolters Applaus Garten. Es ist zugleich der Auftakt für einen langen Open-Air-Sommer in der Stadt. Allein im Hof der Traditionsbrauerei Wolters sind bis zum 11. September 55 Konzerte angesagt. Wegen großer Nachfrage haben die Veranstalter Paul Kunze und Marco Bittner bereits Zusatzkonzerte organisiert: mit Louie, der Filmmusik-Hits interpretiert, und mit Axel Bosse, der Songs seines Albums „Sunnyside“ spielen wird.

Wie in den Vorjahren sind erneut etliche nationale Stars mit dabei, zum Beispiel der Singer-Songwriter Gregor Meyle und Band (Samstag, 4. Juni) und das Wingenfelder Trio (Sonntag, 5. Juni), Jazz-Trompeter Rüdiger Baldauf und Soulsänger Max Mutzke (9. Juni), die Singer-Songwriterin Madeline Juno (15. Juni), das Laith Al-Deen Trio (19. Juni), Tocotronic (2. Juli), das Trio von Liedermacher-Urgestein Konstantin Wecker am 5. Juli, Fools Garden (10. August) und die Deutschrock-Band Brenner (14. August).

Ebenso kommen viele regionale Größen zum Zuge, darunter Markus Schultze & Indiegos (6. Juni), die Gogorillas (18. Juni), die Großstadtcowboys von The Twang (15. Juli) und die Stones-Tribute-Band Voodoo Lounge (13. August). Auch Geza Gal (19. Juni), Thorsten Stelzner (31. August) und Axel Uhde (4. September) sind mit dabei – und viele mehr. Tickets gibt’s hier.

Festival „Braunschweig Barock“

Vom 9. bis 12. Juni veranstaltet Henning Bundies das Festival „Braunschweig Barock“. In verschiedensten Zusammenhängen und an unterschiedlichsten Orten wird Barockmusik präsentiert. Während das Eröffnungskonzert am 9. Juni in St. Magni Barockklassiker von Bach, Vivaldi, Telemann und Marais bietet, steht das Abschlusskonzert am 12. Juni im Schlosshof Wolfenbüttel im Zeichen des Wolfenbütteler Hofkapellmeisters Georg Caspar Schürmann. Unter anderem singt Bariton Henryk Böhm Auszüge aus seiner Oper „Salomon“. Mehr Informationen gibt es hier.

Sir John Eliot Gardiner kommt nach Braunschweig

Am 11. Juni ist Sir John Eliot Gardiner mit dem Monteverdi Choir und den English Baroque Soloists mit Werken von Schütz, Schein und Bach in St. Martini Braunschweig zu Gast. „Damit wird es 19 Jahre nach dem ersten Auftritt Sir John Eliot Gardiners in der Region wieder ein Konzert mit dem Künstler und Mitbegründer des Festivals geben“, sagt der künstlerische Direktor von „Soli Deo Gloria – Braunschweig Konzerte“, Günther Graf von der Schulenburg. Sir John Eliot Gardiner ist zweifacher Grammy-Preisträger und hat mehr Gramophone-Awards erhalten als jeder andere lebende Künstler. Tickets erhalten Sie hier.

Straßenmusikfestival Buskers wieder in der Braunschweiger Innenstadt

Vom 10. bis zum 12. Juni findet wieder das große Straßenmusikfestival Buskers statt, organisiert von Beate Wiedemann und dem Kulturzelt-Verein. An 16 Standorten in der Braunschweiger Innenstadt erklingen dann Folk, Klassik, Hip Hop, Klezmer, Country und vieles mehr. Wie in den vergangenen Jahren sind auch wieder mehrere Food Trucks dabei und bieten verschiedene Leckerbissen.

Zu den mehr als 30 Solo-Künstlern und Bands gehören zum Beispiel Sissos, zwei Schwestern aus Sydney, die ein wenig Blues und Soul mitbringen, und der Folk- und Soulsänger Jon Kenzie aus Großbritannien. Tribubu, vier Freunde aus Spanien, England und von der Elfenbeinküste, sind angekündigt, und Nobutthefrog mit Indie-Pop aus Nürnberg.

Die Braunschweiger Achtgroschenbande präsentiert Akustikpop und Straßenpolka, und auch B and the Rattlesnakes, ebenfalls aus unserer Region, sind am Start. Zu den Buskers-Stammbands gehört die vierköpfige Band Ramm Tamm Tilda. Darüber hinaus gibt es Feuershows und Artistik, Pantomime und Akrobatik. Der Eintritt ist wie immer frei. Alle Infos zu den Bands gibt’s hier.

Braunschweiger Naturfreundejugend lädt zum Südsee-Open-Air ein

Das Umsonst-und-Draußen-Festival Südsee-Open-Air findet am Samstag, 11. Juni, ab 15 Uhr auf dem Gelände der Naturfreunde am Schrotweg 112 statt. Fünf Bands sind angekündigt: Penguin Panic, Icarus won’t fly, Oyé, The Antipreneurs und SPNNNK. Außerdem soll es viele Angebote von den verschiedenen Sparten der Naturfreunde geben: Volleyball, Bienengruppe, queere Jugendgruppe, Segelabteilung und einiges mehr. Mehr Informationen gibt es hier.

Sportliches Highlight: Braunschweiger Nachtlauf

Nach langem Warten kann der MVT in diesem Jahr endlich wieder den Nachtlauf ausrichten. Am 24. Juni werden wie immer etliche tausend Teilnehmer und Zuschauer erwartet, darunter auch viele Kinder und Jugendliche. Die längste Distanz: knapp zehn Kilometer. Mehr Infos gibt’s hier.

Verdis Aida startet am 25. Juni auf dem Braunschweiger Burgplatz

Am 25. Juni feiert Verdis Oper Aida auf dem Burgplatz Premiere. Bis 13. Juli gibt es fast täglich Vorstellungen. Erzählt wird die Geschichte Aidas, die am Hof des ägyptischen Königs als Sklavin gehalten wird. „Niemand weiß, dass es sich bei ihr um die äthiopische Prinzessin und Tochter des Königs Amonasro handelt“, heißt es in der Ankündigung des Staatstheaters. „Umso politischer wird ihre heimliche Liebe zu Radamès, der als Feldherr den Krieg gegen Äthiopien anführen soll.“

Der Konflikt verschärft sich, weil auch Amneris, die Tochter des ägyptischen Pharaos, Gefühle für Radamès hat und bereits vermutet, dass die Sklavin ihre Konkurrentin ist… „Es entspinnt sich eine dramatische Geschichte um Liebe, Eifersucht, Loyalität und Verrat vor dem Hintergrund eines kriegerischen und machtbesessenen Staatsapparats, die Verdi meisterhaft mit monumentalen Chören, emotionalen Arien und ausgefeilten Stimmungsbildern in Musik gesetzt hat.“ Karten und weitere Informationen erhalten Sie hier.

BraWo-Open: ATP-Challenger-Tennisturnier erwartet 35.000 Besucher

Auf der Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockeyclubs findet vom 30. Juni bis 9. Juli wieder das bundesweit größte ATP-Challenger-Tennisturnier statt. Der neue Name: BraWo-Open. Die Volksbank BraWo ist als neuer Hauptsponsor eingestiegen und will das Turnier weiter aufwerten. Die Veranstalter rechnen mit rund 35.000 Besuchern. Im musikalischen Part sind das Elektropop-Duo Glasperlenspiel und die Popsängerin Alice Merton angekündigt. Mehr Infos gibt es hier.

Schlossspektakel am Schloss Richmond in Braunschweig

Der Kulturzeltverein lädt außerdem vom 1. bis 3. Juli wieder zum Schlossspektakel rund ums Schloss Richmond ein. Mehr als 70 Künstler auf mehr als 20 Bühnen und Spielflächen werden beim größten Kleinkunstfestival der Region erwartet. Die Gäste können sich aus Jonglage, Artistik, Pantomime, Comedy und Straßentheater ihr eigenes Programm zusammenstellen. Zum Abschluss soll ein imposantes Feuerwerk zu erleben sein. Infos und Tickets gibt es hier.

Yoga, Kraft und Tanz beim Renew-Festival in Braunschweig

Vom 21. bis zum 24. Juli steigt zum wiederholten Mal das Renew-Festival. Dann soll sich der Bürgerpark neben der VW-Halle in eine Fitness-Arena verwandeln. Laut der Agentur Eventives dreht sich wieder alles um Yoga, Kraft und Tanz sowie Regeneration und gesunde Ernährung. Als Hauptsponsor ist bereits seit fünf Jahren die Öffentliche an Bord. Dank ihres Engagements können die Veranstaltungen an drei von vier Tagen kostenlos bleiben, erläutert Eventives. Tickets sind ab Juni unter www.renew-braunschweig.de erhältlich.

Komödie im Stadtpark: Barfuß im Park mit Lilo Wanders

Mit „Barfuß im Park“ bringt das Team der Komödie am Altstadtmarkt ab 13. Juli New Yorks wilde 70er in den Stadtpark am Wirtshaus Heinrich. Mit dabei ist wieder Lilo Wanders. Bis 4. September stehen etliche Vorstellungen des Komödien-Klassikers, der mit Jane Fonda und Robert Redford verfilmt wurde, auf dem Programm. Mehr Infos gibt’s hier.

Auf der Volksbank BraWo Bühne ist Ende Juli Party angesagt

Weiter geht’s mit den Raffteich-Open-Airs auf der Volksbank BraWo Bühne: Vom 28. bis 31. Juli sind vier Stars zu erleben. Wincent Weiss (bekannt durch Hits wie „Feuerwerk“ und „Frische Luft“) , der Rapper Sido, der sein aktuelles Album „Ich & Keine Maske“ präsentiert, Johannes Oerding mit seinem Album „Konturen“ und Sarah Connor, die mit ihren zwei deutschsprachigen Alben eine große Fangemeinde gewonnen hat. Infos und Tickets gibt’s hier.

Kultur im Park startet im Spätsommer

Jetzt kommt „Kultur im Park“, das Musik-, Show- und Kleinkunstfestival: Vom 25. August bis zum 25. September verwandeln Beate Wiedemann und ihr Team den Bürgerpark in eine besondere Welt. Zum Start gibt’s die Show „Stars in Concert“ mit den erfolgreichsten Doppelgängern der Welt, wie es heißt – von Jennifer Lopez über Robbie Williams bis zu Tom Jones.

Auf der Bühne stehen außerdem unter anderem die Sängerin Anna Loos (26. August), der Jazz-Sänger und Saxophonist Curtis Stigers (2. September), Axel Prahl und sein Inselorchester (3. September) und der Erfolgsautor Wladimir Kaminer (11. September). Die Gäste erleben das Feuerwerk der Turnkunst (4. September), Varieté mit dem GOP (9./10. September) und Breakdance mit DDC (12. September).

Das Moka Efti Orchestra bringt den Babylon-Berlin-Sound mit (18. September), Nouvelle Vague aus Paris interpretieren New-Wave-Hits im Bossa-Nova-Stil (22. September). Der Entertainer und Poetry-Slammer Patrick Salmen staunt über den Irrsinn der Welt und die Jazzrausch Bigband kombiniert Jazz und Elektro-Beats (beide 17. September). Zum Schluss kommt der Soulsänger Max Mutzke (25. September) – und zwischen all dem gibt’s zum Beispiel noch einen Kitsch- und Kulturflohmarkt (28. August), einen Kunsthandwerkermarkt (16. bis 18. September) und auch einen Nachhaltigkeitsmarkt (24./25. September). Zum Programm und den Tickets geht’s hier.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de