Braunschweiger. Das bringt der Einstieg der Volksbank BraWo: mehr Geld für Tennisspieler, mehr Geld für Gastro und Party. Auch Popsängerin Alice Merton kommt.

Neuer Sponsor, noch größerer Aufschlag: Die Volksbank BraWo Unternehmensgruppe will das ATP-Challenger-Tennisturnier im Braunschweiger Bürgerpark in großem Umfang unterstützen, aufwerten und stärker in der Region verankern. „Wir schlagen ein neues Kapitel auf“, erklärte Veranstalter Harald Tenzer von der Brunswiek Marketing GmbH am Donnerstag vor Medien und weiteren Geldgebern. Gespielt und gefeiert werden soll auf der Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockeyclubs vom 30. Juni bis 9. Juli.

Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe, sagte: „Das Turnier ist ein ausgezeichnetes Aushängeschild für unsere attraktive und weltoffene Region.“ Der Banker kündigte an, dass das Turnier gemeinsam mit dem Veranstalter weiterentwickelt und kontinuierlich verbessert werden solle. Die Volksbank habe die Mehrheitsanteile der Brunswiek Marketing GmbH übernommen, erklärte Brinkmann.

„Mit unserem Engagement zeigen wir, dass wir Verantwortung für die Region übernehmen.“ Dem Event habe nach dem Rückzug des bisherigen Sponsors und nach zwei schwierigen Corona-Jahren das Aus gedroht. Bislang war die Braunschweigische Landessparkasse titelgebender Hauptsponsor. Sie hatte ihre Unterstützung aber im vergangenen Jahr beendet. Nun wird die Veranstaltung BraWo Open heißen.

Das größte Challenger in Deutschland

Das Turnier verstehen Organisatoren und Sponsoren nicht nur als sportlichen Leuchtturm für die Region, sondern auch als gesellschaftliche Plattform, die in dieser Form und für Tennisturniere dieser Größe ein Alleinstellungsmerkmal rund um den Globus darstelle. Die Challenger-Kategorie ist im Welt-Tennis sozusagen die 2. Liga unterhalb der ATP-Turniere. „Die 170 Challenger-Turniere auf der Welt sind eine Plattform für junge Spieler, und wir sind das größte Challenger in Deutschland“, sagt Turnierdirektor Volker Jäcke stolz.

Mehr zum Thema

Der Höhepunkt in der Braunschweiger Historie war sicherlich der Auftritt von Alexander Zverev im Jahr 2014. Damals trug sich der deutsche Olympiasieger und die aktuelle Nummer 3 der Weltrangliste als junges Talent in die Siegerliste im Bürgerpark ein. Im vergangenen Jahr hatte der deutsche Tennis-Profi Daniel Altmaier furios den Turniersieg geholt, der im Moment an Position 81 der Weltrangliste steht und sich für dieses Jahr vorgenommen hat, weiter nach oben zu klettern.

Spiel, Sport, Spaß: Die Sparkassen Open sind zu den BraWo Open geworden. Oben links: Veranstalter Harald Tenzer, Hauptsponsor Jürgen Brinkmann und Turnierdirektor Volker Jäcke. In diesem Jahr wird das Duo Glasperlenspiel auftreten. Oben rechts: Vorjahressieger Daniel Altmaier. Darunter die Doppelchampions Szymon Walkow und Jan Zielinski. 
Spiel, Sport, Spaß: Die Sparkassen Open sind zu den BraWo Open geworden. Oben links: Veranstalter Harald Tenzer, Hauptsponsor Jürgen Brinkmann und Turnierdirektor Volker Jäcke. In diesem Jahr wird das Duo Glasperlenspiel auftreten. Oben rechts: Vorjahressieger Daniel Altmaier. Darunter die Doppelchampions Szymon Walkow und Jan Zielinski.  © Veranstalter / Collage: Runo

Preisgeld wird auf 135.000 Euro verdoppelt

Diesmal ist die Wahrscheinlichkeit, dass Top-Spieler nach Braunschweig kommen, sogar gestiegen. Immerhin wird das Preisgeld deutlich erhöht auf 135.000 Euro. Das sind 67.000 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Möglich wird das dadurch, dass das finanzielle Engagement der Volksbank entgegen ursprünglicher Erwartungen doch deutlich über der bisherigen Unterstützung der Landessparkasse liegt.

Konkrete Zahlen wollten weder Brinkmann, Tenzer noch Jäcke nennen, aber der Volksbank-Chef betonte: „Wir haben das Budget deutlich aufgestockt und dafür gesorgt, dass es an keinem Ende fehlt.“ Er will das Turnier auch als Plattform für die United Kids Foundation, das Kindernetzwerk der BraWo nutzen. So sollen Kinder aus sozial benachteiligten Verhältnissen die Chance bekommen, Tennis zu spielen.

Ihr Newsletter für Braunschweig & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das Turnier wird seit 1994 ausgetragen und wurde mehrfach von den Spielern als Lieblingsturnier auf Challenger-Niveau ausgezeichnet. Geplant ist nun, die Zuschauerkapazität zu erhöhen durch zusätzliche temporäre Tribünen. Insgesamt werden rund 35.000 Besucher erwartet und damit rund 7000 Gäste mehr als im Jahr 2019, dem letzten Turnier unter regulären Bedingungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Glasperlenspiel und Alice Merton treten auf

Auch die Gastro- und Partyzone wird größer. Installiert werden soll eine imposante Überdachung mit Beleuchtung, unter der bei schlechtem Wetter 2000 Menschen Platz finden können. VIP-Gäste sollen in einem zweistöckigen Zelt bewirtet werden. Jäcke verriet, dass für das musikalische Programm unter anderem das Elektropop-Duo Glasperlenspiel und die Popsängerin Alice Merton nach Braunschweig kämen. Oktoberfest-Flair verspricht die Münchner Partyband Gerry & Gary.

Der Ticket-Vorverkauf beginnt am 9. März. Karten gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung und bei der Konzertkasse.