Braunschweig. Bundesweit stehen alle Filialen vor dem Aus. Laut dem Unternehmen gibt es aber Gespräche mit potenziellen Partnern für eine Fortführung.

Am Damm in der Braunschweiger Innenstadt steht möglicherweise ein weiterer Leerstand bevor: Das Modegeschäft Orsay schließt. Letzter Tag soll der 30. April sein, wenn die Ware so lange reicht, heißt es. Der Ausverkauf läuft bereits.

Ihr Newsletter für Braunschweig & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das Modeunternehmen hat bundesweit fast 200 Filialen, weltweit sind es fast 700 in 33 Ländern. Orsay ist Teil der französischen Mulliez-Gruppe. Ende 2021 hatte die deutsche Orsay GmbH mit Sitz in Baden-Württemberg wegen drohender Zahlungsunfähigkeit ein Schutzschirmverfahren beantragt. Es folgte ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Als Auslöser der finanziellen Schwierigkeiten nennt das Unternehmen vor allem heftige Umsatzeinbrüche angesichts der Corona-Pandemie.

Orsay kündigt alle Mietverträge und sucht neuen Betreiber

Vor einigen Wochen hieß es zunächst, dass mindestens 79 der deutschen Standorte geschlossen werden sollen. Doch jetzt hat das Unternehmen verschiedenen Medienberichten zufolge die Mietverträge für alle Filialen zum 1. Juli gekündigt. Man suche aktuell nach einem neuen Betreiber für die Modekette, heißt es. Unternehmenssprecher Wolfgang Weber-Thedy wird in der „Berliner Zeitung“ damit zitiert, dass es sehr gute Chancen für eine Fortführung der Filialen gebe. Man sei mit mehreren potenziellen Partnern im Gespräch.

Nachfolger für andere Leerstände in der Innenstadt

Ähnlich wie Orsay war schon im vergangenen Jahr die Modekonzern Esprit ins Straucheln geraten. Das Geschäft am Kohlmarkt musste schließen. Dort will der Gastronom Nazim Türkmen demnächst das „Eat. Grill & Bar“ eröffnen, spezialisiert auf Beef und Burger. Er betreibt zugleich das neue Restaurant „Italian’s“ am Schlosscarree, ehemals Vapiano.

Am Damm hatte ganz in der Nähe von des Orsay-Shops vor Kurzem das Schuh-Outlet von Goertz geschlossen – nach nur wenigen Monaten. Ein Nachmieter steht schon fest: Die dänische Kette „Søstrene Grene“ will dort einen Laden eröffnen, zusätzlich zu dem schon bestehenden Geschäft in den Schlossarkaden.

Mehr zum Thema