Rätsel um 136 tote Tauben in der Braunschweiger City

Braunschweig.  Der Verein Stadttauben schlägt Alarm: Die Vögel torkeln unkontrolliert herum, manche bluten auch aus Körperöffnungen.

Diesen Stadttauben auf dem Schlossplatz geht es offensichtlich noch gut. Das Taubensterben konzentriert sich im Friedrich-Wilhelm-Viertel.

Diesen Stadttauben auf dem Schlossplatz geht es offensichtlich noch gut. Das Taubensterben konzentriert sich im Friedrich-Wilhelm-Viertel.

Foto: Norbert Jonscher

Ein in diesem Ausmaß nie zuvor beobachtetes Taubensterben in der Innenstadt besorgt die Tierschützer. Angaben des Vereins Stadttiere Braunschweig zufolge sind in den letzten zwei Wochen mindestens 136 Vögel verendet. So viele haben Mitarbeiter des Vereins nach Hinweisen aus der Bevölkerung registriert. Woran die Tiere starben, ist unklar. Noch lebend aufgefundene Tiere seien entweder gleich noch vor Ort oder innerhalb weniger Stunden...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (3)