Fallersleben. Die 418. Auflage der Traditionssause in Fallersleben steigt nach 15 Jahren erstmals wieder am Windmühlenberg. Welche Fahr-Attraktionen kommen.

Es ist ein Experiment, das bei vielen Jubelstürme auslöst, aber nicht ganz unumstritten ist: Das traditionsreiche Fallersleber Volks- und Schützenfest kehrt zurück zu den Wurzeln. Nach 15 Jahren in der Altstadt steigt die viertägige Veranstaltung erstmals wieder auf dem Festplatz am Windmühlenberg. Mit dabei: viel mehr Fahrgeschäfte als in den Vorjahren.

Es war eines der Hauptargumente, das die Befürworter aus der Arbeitsgruppe Schützenfest lieferten: Auf dem Festplatz in Fallersleben ist deutlich mehr Raum für Autoscooter, Karussells und Co., die wiederum ein größeres junges Publikum anziehen als in der Altstadt, wo es auf der Festwiese im Schlosspark all die Jahre sehr beengt zuging.

Letzte Details für Volks- und Schützenfest stehen fest

Nun also die Neuausrichtung unter der Regie der Stadt, denn die ist – eine Besonderheit unter den Volks- und Schützenfesten landauf, landab – traditionell der Veranstalter in Fallersleben. Arbeitsgruppen-Leiter Jörg Moser und Ortsbürgermeister André Schlichting verrieten, welche letzten Details nun feststehen – insbesondere in puncto Fahrgeschäfte.

Gefeiert wird in der dritten Woche nach Pfingsten. In drei Wochen geht’s also los: Von Donnerstag bis Sonntag, 15. bis 18. Juni, wird auf dem Festplatz gefeiert – samt Festzelt, wo bis auf die Festeröffnung mit Fahnenhissen am Schloss am Donnerstagabend alle Veranstaltung stattfinden werden. Selbst die Königsproklamation am Freitagabend wird auf dem Zelt zelebriert.

Fahrgeschäft Jaguar-Express kommt nach Fallersleben

Besonders freut sich der Ortsbürgermeister auf den Jaguar-Express von Familie Konrad, der sich bis vor wenigen Tagen auf dem Wolfsburger Schützenfest im Allerpark zur wilden Berg- und Talfahrt drehte. Das auch als Musikexpress bekannte Fahrgeschäft gab’s früher standardmäßig auf dem Windmühlenberg, in der Altstadt dann nur noch zur Premiere 2009.

Nach längerer Pause wird’s auf dem Volks- und Schützenfest in Fallersleben auch wieder ein Kettenkarussell geben.
Nach längerer Pause wird’s auf dem Volks- und Schützenfest in Fallersleben auch wieder ein Kettenkarussell geben. © regios24 (Archiv) | LARS LANDMANN

Der AG-Sprecher nannte weitere Fahr-Attraktionen, auf die sich die Festbesucher freuen können: „Neben dem Jaguar-Express ist selbstverständlich wie immer der Autoscooter dabei, außerdem haben wir ein großes Kettenkarussell“, zählte Jörg Moser auf. Hinzu kommen gleich zwei Kinderkarussells: ein kleines und ein mit Druckluft betriebenes, das die Fahrzeuge in die Höhe bringt. Aufgebaut wird auch eine Bungee-Jumping-Anlage wie früher auf dem Altstadtfest, „die ist auch für Erwachsene geeignet“.

Kinderprogramm mit VfB, Aktivspielplatz und Feuerwehr

„Wir werden diesmal wesentlich mehr Fahrgeschäfte haben, es werden doppelt so viele sein wie in den Jahren im Schlosspark“, erklärte der AG-Leiter. Abgerundet wird das Rummeltreiben durch Buden zum Schießen, Werfen und dergleichen sowie Imbissstände.

„Dieses Jahr werden wir ein breit gefächertes Kinderfest-Programm haben“, kündigte der Ortsbürgermeister an. Mit im Boot sind dafür der VfB Fallersleben, der Aktivspielplatz Fallersleben-Ost und die Fallersleber Feuerwehr.

Lesen Sie hier weitere Nachrichten aus Wolfsburg:

Feuerwerk steigt auf dem Windmühlenberg

Feuerwerk-Fans können sich freuen: Den Veranstaltern ist es gelungen, das Feuerwerk am Freitagabend klarzumachen: Es steigt um 22.30 Uhr auf dem Windmühlenberg. Den früheren vorherigen Fackelumzug wird es diesmal aber nicht geben.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

7000 Flyer mit dem Festprogramm sind gedruckt und liegen zur Verteilung bereit. Sie sind unter anderem in der Verwaltungsstelle am Hofekamp erhältlich, wo die Leitung mit Sascha Ehrhoff und Michaela Brinschwitz mit dem Vorverkauf für die drei großen Zelt-Veranstaltungen begonnen hat: Eröffnungsabend am Donnerstag, kleines Frühstück am Freitag und großes Frühstück am Samstag.

Karten sind zudem im USK-Heim am Windmühlenberg, im „Kleinen Lädchen Oberdiek“ am Hofekamp und bei LVM-Versicherung Frank Wöhler in der Bahnhofstraße erhältlich. Außerdem soll es an den nächsten beiden Samstagen, 3. und 10. Juni, Vorverkaufsaktionen auf dem Wochenmarkt am Denkmalplatz geben.

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: Hier kostenlos für den täglichen Wolfsburg-Newsletter anmelden!