Wolfsburg. Termin-Irritationen: Der beliebte Markt am Fallersleber Schloss ist schon länger abgesagt, geistert aber offenbar noch durch viele Kalender.

Schon wenige Wochen nach der Ankündigung der beliebten Veranstaltung hatte der Kultur- und Denkmalverein seine Entscheidung revidiert und den Fallersleber Kräutermarkt für dieses Jahr abgesagt. Doch offenbar ist das noch längst nicht überall bekannt. Wie kann das sein?

Wiederholt hörte die Redaktion in den vergangenen Wochen, dass sich Fans der Veranstaltung schon auf den Termin am Sonntag, 21. Mai, freuten. Und auch im monatlich aktualisierten Jahres-Terminkalender für Fallersleben und Sülfeld, den Ortsbürgermeister André Schlichting auf Grundlage von Informationen der Vereine und Institutionen führt, taucht der Kräutermarkt-Termin fürs kommende Wochenende irreführenderweise noch auf. Allerdings quasi doppelt falsch: Dort ist er für Samstag, 20. Mai, gelistet, obwohl er in den Vorjahren stets am Sonntag lief.

Kräutermarkt in Fallersleben für 2023 schon lange abgesagt

Fakt ist: „Claras köstlicher Kräutermarkt“ findet in diesem Jahr definitiv nicht statt. Das bestätigte die Vereinsvorsitzende Bärbel Weist auf Nachfrage. Man wolle den Markt, wie zu seiner Premiere 2015 ursprünglich geplant, künftig nur noch alle zwei Jahre ausrichten.

Anfang Februar hatte der Kultur- und Denkmalverein die Ankündigung für den Kräutermarkt am 21. Mai verschickt. Wenige Wochen später dann plötzlich die Absage: Unter den Mitgliedern habe es viele Krankheitsfälle gegeben. „Aber etliche von uns können vom Alter her nicht so schwere Arbeit beim Markt-Aufbau leisten. Wir müssen mit den personellen Ressourcen haushalten und haben daher die Reißleine gezogen“, erklärte die Vorsitzende jetzt und versicherte: „Wir haben davon alle informiert, die es betrifft.“

Lesen Sie hier weitere Nachrichten aus Wolfsburg:

In der Fallersleben-App taucht der Termin nicht mehr auf

Der Ortsbürgermeister, der den Kalender führt und mit seinem monatlichen Infobrief verschickt, vermochte Monate nach der Aufnahme des Termins nicht mehr zu sagen, ob es ihm gegenüber eine Absage gab und warum er ihn noch nicht herausgenommen hat. Er ergänze häufig Termine, die nicht von den Veranstaltern kamen, sondern die er selbst finde, beispielsweise auf Facebook. Viel wichtiger fand er aber, dass die Information Andreas König erreicht hat, der den Kalender für die Fallersleben-App und auch unter www.fallersleben.de pflegt. Dort ist der Kräutermarkt in der Tat nicht mehr gelistet. Schlichtings Bitte: Terminänderungen oder Absagen an ihn melden, er leitet das dann auch an König weiter.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Irritiert äußerte sich Bärbel Weist übrigens darüber, dass der Heimat- und Verkehrsverein jüngst erstmals einen Frühlingsmarkt ausrichtete – wie den Kräutermarkt am Schloss und mit ähnlichem Sortiment. Sie habe davon aus dem Terminkalender erfahren, sagte sie. „Man hat uns nicht gefragt, ob wir vielleicht mitmachen wollen.“

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: Hier kostenlos für den täglichen Wolfsburg-Newsletter anmelden!