Klinikum Wolfsburg

Neuer Chefarzt für die Unfallchirurgie im Klinikum Wolfsburg

| Lesedauer: 2 Minuten
Wird zum 1. Juli neuer Chefarzt der Unfallchirurgie im Klinikum Wolfsburg: Privatdozent Dr. Alexander Wegner.

Wird zum 1. Juli neuer Chefarzt der Unfallchirurgie im Klinikum Wolfsburg: Privatdozent Dr. Alexander Wegner.

Foto: Privat

Wolfsburg.  25 Jahre leitete Dr. Klein die Unfallchirurgie im Klinikum Wolfsburg. Im Sommer geht er in den Ruhestand. Sein Nachfolger Dr. Wegner hat viel vor.

Die Nachfolge ist geregelt: Die Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie im Klinikum bekommt Anfang Juli einen neuen Chefarzt. Privatdozent Dr. Alexander Wegner folgt auf Dr. Wolfgang Klein. Nach 25 Jahren in führender Position geht Dr. Klein im Sommer in den Ruhestand.

Der 41-jährige Wegner kommt aus Nordrhein-Westfalen, ist Orthopäde und Unfallchirurg. Sein Spektrum umfasse die gesamte konservative und operative Therapie aller Arten von Verletzungen an Armen und Beinen, an sämtlichen Gelenken sowie der Wirbelsäule und des Beckens, heißt es in der Mitteilung. Zu seinen Schwerpunkten zähle auch die Handchirurgie.

Klinikum Wolfsburg: Dr. Wegner will die Handchirurgie verbessern

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und auf mein gesamtes Team in Wolfsburg. Meine Berufung ist die Traumatologie, diese möchte ich auch in Wolfsburg auf höchstem Niveau betreiben. Zu meinen Zielen gehört aber auch, insbesondere die Handchirurgie mehr in das Leistungsspektrum der Abteilung zu rücken“, erklärt der künftige Chefarzt.

Lesen Sie mehr:

Wie sein Vorgänger absolvierte auch Dr. Wegner sein Medizinstudium an der Wilhelms-Universität Münster. Anschließend begann er im Sommer 2007 als Assistenzarzt in der Orthopädischen Abteilung der Universität Duisburg-Essen. 2008 wechselte er in die Unfallchirurgie am Uniklinikum Essen und Anfang 2010 durch die Zusammenlegung der Klinik für Orthopädie und der Klinik für Unfallchirurgie als Assistenzarzt in die Orthopädische und Unfallchirurgische Abteilung.

Im März 2018 wurde Wegner zum Oberarzt ernannt und habilitierte wenige Monate später. Seit Februar 2020 ist er stellvertretender Klinikdirektor für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie im St.-Marien-Hospital Mülheim an der Ruhr.

Klinikumsdezernentin Monika Müller ist voll des Lobes über Dr. Wegner

„Herr Dr. Wegner verfügt über eine umfassende wissenschaftliche und praktische Expertise, und wir sind alle davon überzeugt, dass er den Fachbereich unseres Klinikums stärken wird. Wir freuen uns darauf, dass er mit frischem Wind und bewährtem Team unseren Patientinnen und Patienten in diesem medizinischen Fachgebiet weiterhin eine umfassende Versorgung anbieten wird“, erklärt Klinikumsdezernentin Monika Müller.

„Wir sind sehr froh, dass wir Herrn Dr. Wegner für unser Klinikum gewinnen konnten und auf dieser Chefarztposition einen nahtlosen Übergang realisieren können“, ergänzt Klinikumsdirektor Wilken Köster.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder