Ermittlungen der Polizei

Raubüberfall aus Wolfenbüttel im TV bei Aktenzeichen XY

Die Polizei Wolfenbüttel wird am 23. Februar in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ zum Raubüberfall auf einen Schöppenstedter Discounter nach weiteren Hinweisen suchen. (Symbolfoto)

Die Polizei Wolfenbüttel wird am 23. Februar in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ zum Raubüberfall auf einen Schöppenstedter Discounter nach weiteren Hinweisen suchen. (Symbolfoto)

Foto: Reiner Silberstein / ZDF

Wolfenbüttel.  Ein Täter bedrohte vor zwei Jahren die Mitarbeiterinnen eines Discounters in Schöppenstedt. Nun sucht die Polizei über das Fernsehen nach Hinweisen.

Nach einem Raubüberfall auf einen Schöppenstedter Supermarkt vor zwei Jahren sucht die Polizei jetzt über die Fernsehsendung Aktenzeichen XY nach dem unbekannten Täter. Das teilt die Polizei Wolfenbüttel mit. Die Sendung mit dem Schöppenstedter Fall wird am kommenden Mittwoch, 23. Februar, ab 20.15 Uhr im ZDF übertragen.

Im Dezember 2020 hatte ein unbekannter Täter drei Mitarbeiterinnen eines Discounters in Schöppenstedt mit einem Hammer bedroht und sie zur Herausgabe von Bargeld gezwungen. Im Anschluss war der Täter mit dem Auto einer Mitarbeiterin geflüchtet. Das Fluchtauto wurde laut Polizei später in Schöningen gefunden – der Täter war allerdings längt verschwunden.

Lesen Sie mehr:

Am kommenden Mittwochabend wird dieser Fall in der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ nochmals vorgestellt. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig und die Polizei Wolfenbüttel hoffen mit Hilfe der Zuschauerinnen und Zuschauer auf Hinweise zur Tat und zum Täter. Die Polizei Wolfenbüttel ist auch an diesem Abend unter (05331) 9330 zu erreichen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder