Salzgitter. Hier lesen Sie ein Pro und Kontra unserer Redaktion zum Thema KI in der Kunst. Anlass ist der Film einer Regisseurin aus Salzgitter.

Künstliche Intelligenz (KI) in der Kunst!? Der eine mahnt, die andere findet es toll. Hier ein Pro und Kontra unserer Redaktion zum Thema. Anlass ist das Science-Fiction-Drama „Boom – eine Band, 1000 Probleme“ der Salzgitteraner Regisseurin Hanna Seidel. Hier geht es zum Text über Hanna Seidel, ihre Zeit in Salzgitter und ihren Film.

Kontra KI in der Kunst – Eisige Empathie

Wer künstliche Intelligenz in der Kunst einsetzt, opfert der Farblosigkeit lebhafte Fantasie und Kreativität. KI ist und bleibt ein Mittel, das zwar Arbeit erleichtert, aber nur Stereotypen kopiert und zu Empathie nicht fähig ist. Und nur mit dem Gegenteil können etwa Filme zum Blockbuster werden, die beim Publikum ankommen. Wo Herz und Gefühle den Zuschauer berühren, erfassen und bewegen, bleibt KI kalt wie Eis. Solange die KI wie in Hanna Seidels Film „Boom“ ein Teil der Story ist, die sich selbst hinterfragt, gelingt der fiktionale Kniff und wird zum Science-Fiction-Werk mit kritischer Note. Zudem offenbart sich der Fake von Beginn an. Die Warnung des Films ist klar: Wer den Geist erst einmal aus der Flasche lässt, verliert die Kontrolle über Moral, Verführung und Täuschung.

Pro KI in der Kunst – Kunst ist ein Experimentierfeld

Der Kunst künstliche Grenzen setzen? Nein. Kunst darf, muss und soll experimentieren, ausprobieren und provozieren. Dazu gehört auch, dass Kunst beziehungsweise Künstler mit neuer Technik, neuen Möglichkeiten experimentieren. Warum sollte Kunst die KI nicht nutzen? Welches Mittel wäre besser, auch auf die Gefahren und Haken der KI hinzuweisen?! Selbstverständlich immer vorausgesetzt, dass irgendwann an irgendeinem Punkt zu erkennen ist, dass das entsprechende Kunstwerk mithilfe von KI entstanden ist. Wirklich Neues kann die KI ja sowieso nicht generieren, weil sie darauf angewiesen ist, von uns Menschen mit Informationen gefüttert zu werden. Also: keine Scheu davor, in der Kunst auch mit KI zu arbeiten. Und wenn wir dann am Ende feststellt, dass per KI erschaffene Kunst eigentlich keine Kunst ist ... super! Ist ja auch eine Erkenntnis.

Mehr wichtige Nachrichten aus Salzgitter lesen:

Täglich wissen, was in Salzgitter passiert: