Brasília. Der ehemalige ukrainische Botschafter in Berlin Andrij Melnyk wird Botschafter in Brasilien. Er steht vor großen Herausforderungen.

Der frühere ukrainische Botschafter in Berlin und jetzige Vize-Außenminister Andrij Melnyk wird nach Informationen dieser Redaktion Botschafter seines Landes in Brasilien. "Die brasilianische Regierung freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass sie Herrn Andrij Melnyk das Agrément (Zustimmung) zum außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Ukraine in Brasilien erteilt hat", heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung 176 der brasilianischen Regierung. In seiner neuen Funktion steht der bekannte Diplomat vor einer großen Herausforderung.

Hauptstadt Inside von Jörg Quoos, Chefredakteur der FUNKE Zentralredaktion

Hinter den Kulissen der Politik - meinungsstark, exklusiv, relevant.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Melnyk muss die Beziehungen zwischen der Ukraine und Brasilien stärken. Das Land hatte sich auch unter dem neuen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva nicht eindeutig zum Krieg in der Ukraine positioniert. Schon im Gespräch mit Bundeskanzler Olaf Scholz hatten sich die Differenzen in der Ukraine-Frage gezeigt. Im Januar hatte Lula dringend benötigte Panzermunition für die Ukraine verweigert. Melnyk kommt als neuer Botschafter somit nicht unter den besten Voraussetzungen. Leicht dürfte der Start jedenfalls nicht werden. (fmg)