Asse-Bürgerinitiativen: Seit 2010 hat sich fast nichts getan

Remlingen.  Podiumsdiskussion zehn Jahre nach Asse-Entscheidung: Umweltminister Lies hat keinen Zweifel an der Rückholung des Atommülls

Zwei Mitarbeiter der Schachtanlage Asse bearbeiten im Atommüll-Lager Asse bei Remlingen große Wannen, um darin eindringendes Wasser aus dem Deckgebirge aufzufangen.

Zwei Mitarbeiter der Schachtanlage Asse bearbeiten im Atommüll-Lager Asse bei Remlingen große Wannen, um darin eindringendes Wasser aus dem Deckgebirge aufzufangen.

Foto: Jochen Lübke / picture alliance / dpa

Wird es im März nun eine echte Rückholskizze mit Zeitplan geben? Ist das ein Termin, auf den wir uns verlassen können? Dies fragte Petra Wassmann die Teilnehmer der Asse-II-Diskussion in Remlingen. Von der Veranstaltung berichtet Andreas Eberhard Wann wird endlich damit begonnen, den strahlenden...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: