ADFC: Parken auf Radwegen zeugt von gefährlichem Egoismus

Braunschweig.  Die Deutschen lassen sich immer mehr Pakete bis zur Haustür liefern. Für Radfahrer sind diese Situationen brenzlig.

Wohin, wenn der Radweg versperrt ist? Eine Situation aus Berlin.

Wohin, wenn der Radweg versperrt ist? Eine Situation aus Berlin.

Foto: Gerhard Westrich / ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club)

In Wolfsburg und Umgebung hat man gute Möglichkeiten, Rad zu fahren. Es wurde viel getan. Doch das Zuparken der Radwege durch Paketlieferanten stört häufig in der Innenstadt. Dies bemerkt unser Leser Helmut Krüger aus Fallersleben Zum Thema recherchierteDirk Breyvogel Fahrradfahrer fühlen sich in...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: