„Der harte Brexit ist nur ein theoretisches Konstrukt“

Braunschweig.  Der Wirtschaftsjurist Winfried Huck hält ein zweites Referendum für möglich – und glaubt an die Wiederwahl Trumps.

Theresa May, Premierministerin von Großbritannien, während des EU-Gipfels in Brüssel.

Theresa May, Premierministerin von Großbritannien, während des EU-Gipfels in Brüssel.

Foto: THIERRY ROGE / dpa

Im März steht der Austritt der Briten aus der EU an. Doch wird der Brexit ohne Abkommen stattfinden? Winfried Huck, Professor für internationales und europäisches Wirtschaftsrecht an der Brunswick European Law School der Ostfalia-Hochschule, hält diese Variante bloß für ein „theoretisches Konstrukt“. Im Interview mit Hannah Schmitz gibt er zudem einen Ausblick auf die Entwicklung der globalen Handelskonflikte, des Aktienmarktes und...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (5)