Helmstedt. In Helmstedt sind unbekannte Täter am Montag in einen Kiosk eingebrochen. In Schöningen stoppte die Polizei einen betrunkenen Fahrer.

Unbekannte Täter sind am Montagabend in einen Kiosk in der Vorsfelder Straße in Helmstedt eingebrochen. Nach Angaben der Polizei wurde nichts entwendet. Eine Zeugin verständigte gegen 23 Uhr die Polizei, nachdem sie die Alarmanlage des Kiosks gehört hatte. Die Polizeibeamten stellten Einbruchspuren an einem rückwärtigen Fenster des Kiosks fest.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Alarmanlage beim Betreten der Räume auslöste und die unbekannten Täter daraufhin flüchteten. Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeugen geben können, sollen sich an die Wache des Polizeikommissariates unter der Rufnummer (05351) 5210 melden.

Pkw-Fahrer mit 1,43 Promille in Schöningen unterwegs - Fahrzeug nicht zugelassen

Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagabend in Schöningen stellten die Beamten bei einem 45-jährigen Fahrer fest, der unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Laut Mitteilung fiel den Beamten der 45-Jährige auf, als er mit überhöhter Geschwindigkeit über die Kreuzung Helmstedter Straße Ecke Neuetor fuhr. Im Auto befanden sich neben dem Beifahrer noch weitere Flaschen Alkohol. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,43 Promille.

Noch während der Kontrolle erschienen zwei weitere Männer, die den 45-Jährigen offensichtlich in Schutz nehmen wollten und die Beamten immer wieder störten. Ermittlungen ergaben, dass der Pkw des 45-Jährigen nicht zugelassen und versichert war. Das Fahrzeug und der Führerschein wurden daraufhin beschlagnahmt.

Meistgeklickte Nachrichten aus der Region Braunschweig-Wolfsburg und Niedersachsen:

Keine wichtigen News mehr verpassen: