Braunschweig. Am Donnerstag gibt es an der TU Braunschweig einen Science Slam. Ein Thema dürfte Braunschweiger besonders interessieren.

Wer ist der wortgewandteste Wissenschaftler Deutschlands? Die Ideen-Expo, ein Jugend-Event für Technik und Naturwissenschaften, lädt in diesem und im nächsten Jahr wieder zur Science-Slam-Saison ein. Am Donnerstag, 30. November, treten sechs Slammer im Audimax der TU Braunschweig gegeneinander an, heißt es in einer Mitteilung. Die Show beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Wo wird eigentlich das beste Hochdeutsch gesprochen? In Hannover, wie man immer hört? Oder doch eher in Braunschweig? Damit wird sich der Sprachwissenschaftler Dr. Francois Conrad von der Leibniz Universität Hannover beschäftigen, heißt es in der Ankündigung. Um unsere Sprache geht es auch bei Dr. Carrie Ankerstein. Die Sprachwissenschaftlerin arbeitet an der Universität des Saarlandes.

Beim Science-Slam in Braunschweig geht‘s auch um das Thema Pflanzen

Auch die Naturwissenschaften kommen bei der Ideen-Expo nicht zu kurz, wird versprochen. Pflanzenbiologe Dr. David Spencer aus Aachen wird erklären, wo wir in unserer Umgebung überall mit Pflanzen in Kontakt kommen – oft, ohne es zu wissen. Der Titel seiner Show: „Mendel war ein Ährenmann“.

Den Sieger bestimmt das Publikum: Wer es schafft, am besten mit seinem Thema zu begeistern, sammelt die höchste Punktzahl. Die besten Slammerinnen und Slammer aus insgesamt drei Wettbewerben qualifizieren sich für das große Science Slam-Finale auf der Ideen-Expo 2024, heißt es. Sie findet vom 8. bis 16. Juni auf dem Messegelände in Hannover statt.

Karten können per E-Mail reserviert werden: info@ideenexpo.de. Mehr Infos gibt’s unter www.ideenexpo.de/der-science-slam.