Hauptbahnhof Braunschweig

Neu: FlixTrain stoppt ab Juni in Braunschweig und Wolfsburg

| Lesedauer: 2 Minuten
Ab dem 2. Juni halten FlixTrain-Züge auch in Braunschweig und Wolfsburg. Mit ihnen können Fahrgäste in Richtung Frankfurt und Berlin fahren.

Ab dem 2. Juni halten FlixTrain-Züge auch in Braunschweig und Wolfsburg. Mit ihnen können Fahrgäste in Richtung Frankfurt und Berlin fahren.

Foto: Flixtrain / Unternehmen

Braunschweig.  Die neue FlixTrain-Linie führt von Berlin bis Wiesbaden mit Stopps in Wolfsburg, Hildesheim, Göttingen und Frankfurt. Gilt hier das 9-Euro-Ticket?

Das Bahnunternehmen FlixTrain baut sein Angebot aus. Drei neue Strecken soll es in den nächsten Wochen geben. Davon profitieren auch Reisende aus der Region. Erstmals hält eine Flixtrain-Linie nämlich auch am Braunschweiger Hauptbahnhof. In Wolfsburg gab es zwischenzeitlich schon 2020 einen FlixTrain-Halt in Richtung Berlin, der nach Unternehmensangaben aus operativen Gründen aber wieder gestrichen werden musste.

Die neuen Stopps in Braunschweig und Wolfsburg sind Teil der Linie Wiesbaden-Berlin, die ab dem 2. Juni in Betrieb genommen wird. Zu ihr gehören auch die Haltepunkte Stendal, Wolfsburg, Hildesheim, Göttingen, Kassel-Wilhelmshöhe, Fulda, Hanau, Offenbach, Frankfurt und Mainz. Die Strecke wird von FlixTrain in Zusammenarbeit mit der Netzwerkbahn Sachsen (NES) betrieben.

Reisen mit Bus und Bahn – mehr zum Thema:

Von Braunschweig über Wolfsburg nach Berlin in 90 Minuten mit dem Flixtrain

Wie das Unternehmen mitteilt, finden Abfahrten an vier Tagen in der Woche statt. Tickets sind bereits jetzt buchbar. Je nach Buchungsdatum beginnen die Ticketpreise für die rund 90-minütige FlixTrain-Fahrt von Braunschweig nach Berlin bei 9,99 Euro. In Berlin kann am Bahnhof Spandau, am Hauptbahnhof und am Südkreuz ausgestiegen werden. Wer von Braunschweig nach Frankfurt möchte, zahlt beispielhaft für eine Reise am 17. Juni 24,99 Euro.

FlixTrain nicht im 9-Euro-Ticket enthalten

FlixTrain ist neben Flixbus Teil des privatwirtschaftlichen Mobilitätsanbieters Flix SE. Neben dem Fernbusnetz, das auch in unserer Region zahlreiche Haltepunkte hat, ist das Unternehmen mit dem ersten privaten Fernzugnetz Deutschlands seit 2018 auch im Bahnverkehr präsent. Das 9-Euro-Ticket ist in den Flix-Bussen und -Zügen jedoch nicht gültig.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder