Unglück in Braunschweig

Braunschweiger Wehren löschen Brand in Rautheimer Wohnhaus

Zu einem Brand ist die Feuerwehr am Montag nach Rautheim ausgerückt.

Zu einem Brand ist die Feuerwehr am Montag nach Rautheim ausgerückt.

Foto: Jörg Koglin

Braunschweig.  Das Feuer brach am Montag gegen 8.30 Uhr aus. Der Brand wurde in einem leerstehenden Zimmer lokalisiert und schnell gelöscht.

Die Feuerwehr ist am Montagmorgen zu einem Brand in einem Wohnhaus im Rautheimer Lehmweg ausgerückt. Es bestand anfänglich der Verdacht, dass Menschen in akuter Gefahr sind. Alarmiert wurden der Löschzug der Südwache, die Freiwilligen Feuerwehren Rautheim und Mascherode sowie Rettungsdienste.

Schnell konnten die Rettungskräfte feststellen, dass niemand in Gefahr ist. In dem derzeit renovierten älteren Wohnhaus quoll Rauch aus den Fenstern im Dach und Giebelbereich. Durch mehrere Atemschutztrupps konnte der Brand in der Zwischendecke eines leerstehenden Zimmers lokalisiert und schnell abgelöscht werden.

Lesen Sie mehr:

Da nicht auszuschließen war, dass sich der Brand bis in den Dachbereich ausdehnte, wurde vorsorglich die Drehleiter in Stellung gebracht. Mit einer Wärmebildkamera wurde der gefährdete Bereich kontrolliert. Die Feuerwehr entfernte abschließend die verkohlten und versengten Bauelemente.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)