„Spiele ohne Grenzen“ für Braunschweigs Kinderfeuerwehren

Braunschweig.  Das Team aus Völkenrode setzt sich beim Stadtwettbewerb in Bevenrode durch. Bei den verschiedenen Aufgaben kam es insbesondere aufs Miteinander an.

Die Gruppe der Kinderfeuerwehr Bevenrode auf dem Weg ins Neubaugebiet zur ersten Station der „Spiele ohne Grenzen“. Die elf Mädchen und Jungen wurden von den Betreuern Patrick Rygol (hinten links) und Bianca Becker begleitet.         

Die Gruppe der Kinderfeuerwehr Bevenrode auf dem Weg ins Neubaugebiet zur ersten Station der „Spiele ohne Grenzen“. Die elf Mädchen und Jungen wurden von den Betreuern Patrick Rygol (hinten links) und Bianca Becker begleitet.         

Foto: Rainer Heusing

In der Stadt gibt es in derzeit 23 Kinderfeuerwehren. Die älteste blickt nun auf ihr zehnjähriges Bestehen zurück. Aus diesem Anlass durfte die Ortsfeuerwehr Bevenrode am Sonntag den Stadtwettbewerb der Kinderfeuerwehren – besser bekannt als „Spiele ohne Grenzen“ – ausrichten.Dabei wird jedoch...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: