„Das Kapital“ jazzt im LOT-Theater

Braunschweig.  Der Saxophonist Daniel Erdmann ist in Braunschweig aufgewachsen. Mit einem originellen Jazz-Trio kehrt er nun in seine Heimatstadt zurück.

„Das Kapital“ (von links) mit Daniel Erdmann (Saxophon), Hasse Poulsen (Gitarre) und Edward Perraud (Schlagzeug).

„Das Kapital“ (von links) mit Daniel Erdmann (Saxophon), Hasse Poulsen (Gitarre) und Edward Perraud (Schlagzeug).

Foto: Das Kapital

„Das Kapital“ nennt sich das renommierte Jazz-Trio um den Ex-Braunschweiger Saxofonisten Daniel Erdmann (45). Die Band benannte sich so, weil sie damit startete, Hans-Eisler-Musik zu verjazzen. Man spielte ironisch gebrochen, aus historischer Distanz mit linkem, marxistisch geprägtem Liedgut. Am...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: