Burgpassage: Tchibo verklagt Investor

Braunschweig.  Der Kaffee-Konzern hat noch einen Mietvertrag und fühlt sich durch die begonnenen Bauarbeiten geschädigt.

Eine Enklave der Ruhe inmitten der City.  Alle Mieter sind ausgezogen – nur Tchibo hält noch in der Burgpassage aus.

Eine Enklave der Ruhe inmitten der City. Alle Mieter sind ausgezogen – nur Tchibo hält noch in der Burgpassage aus.

Foto: Norbert Jonscher

Der Mietstreit zwischen dem Hamburger Kaffee-Konzern Tchibo und der in Düsseldorf ansässigen Investorengesellschaft Development Partner in der Burgpassage spitzt sich zu. Nun hat Tchibo Klage vor dem Landgericht Braunschweig eingereicht. Es fühlt sich durch die vorbereitenden Abrissarbeiten in der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.