Noch mehr Sonnenstrom auf Uni-Gebäuden

Braunschweig.   Die TU Braunschweig erhält von EU und Land 1,3 Millionen Euro für neun Photovoltaikanlagen. Der Strom wird im eigenen Uni-Netz verwendet.

Montage der Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes Grotrian Süd, einer ehemaligen Klavierfabrik. Das Gebäude wird vom AStA, Fachschaften, Architekturstudierenden, als Zeichensaal und als Seminarraum genutzt.

Montage der Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes Grotrian Süd, einer ehemaligen Klavierfabrik. Das Gebäude wird vom AStA, Fachschaften, Architekturstudierenden, als Zeichensaal und als Seminarraum genutzt.

Foto: Institut für Gebäude- und Solartechnik/TU BS

Die TU Braunschweig installiert neun neue Photovoltaikanlagen auf dem Universitätscampus. Künftig sollen die drei vorhandenen und die neu geplanten Anlagen jährlich mehr als 500 Megawattstunden elektrische Energie erzeugen. Das entsprecht laut Mitteilung einem Energiebedarf von mehr als 150...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: