Ringgleis-Weg um die Stadt

Braunschweig  Entlang der alten Bahnstrecken wird ein grüner Freizeit-Gürtel für die Bürger gebaut.

Der Ringgleis-Weg in Höhe des Heizkraftwerks.Foto: Archiv

Der Ringgleis-Weg in Höhe des Heizkraftwerks.Foto: Archiv

Die konzentrische Okerstadt Braunschweig ist ringförmig umgeben von Bahngleisen, durch die noch heute Industriebetriebe wie VW oder Versorgungseinrichtungen wie das Heizkraftwerk Mitte erschlossen werden. Einige Strecken sind längst stillgelegt, doch sie leben jetzt wieder auf. Bis Ende 2019 will die Stadt einen derzeit im Bau befindlichen Rad- und Fußweg-Gürtel rund um die Innenstadt fertigstellen.

In diesem Jahr soll er weiter wachsen – von 8 auf 12 Kilometer – und das Östliche Ringgebiet erreichen.

Vor sieben Jahren, 2011, hatte der Rat der Stadt eine Nachnutzung der alten Bahnanlagen und des Gleisrings um die Stadt herum beschlossen: durch einen die Stadt umschließenden, grünen Freiraumring von hohem Naherholungs- und Freizeitwert, mit Rad- und Fußweg. Das Ziel: außerhalb des wilhelminischen Ringes liegende stadtbedeutsame Freiräume zu einem zusammenhängenden Freiraum zu entwickeln. Er soll die Möglichkeit bieten, die Stadt abseits der vielbefahrenen Verkehrswege rad- und fußläufig zu erfahren und zu umrunden.

Das Ringgleis soll zu einem prägenden Markenzeichen entwickelt werden und zu einem eigenen Stadtraum. An Lehrpfade ist gedacht, an Events und andere Ideen, um einzelne Stadtquartiere aufzuwerten.

Im Süden ist der Teilabschnitt A 391 - Kennelweg (Echobrücke) so gut wie fertig. Hier entstand die wichtige Anbindung an den Weser-Harz-Heide Radweg, das Kennelbad und das Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Braunschweig.

Spannend wird es im Osten. Dort starten Ende des Jahres die Arbeiten an der Trasse zwischen Hans-Sommer-Straße und Ebertallee. Wie es von dort aus aber weitergehen könnte, dazu soll es demnächst einen Ortstermin geben. Vier Varianten haben die Ringgleis-Planer erarbeitet. Die Bürger sollen mitentscheiden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)