Gülle oder Leck? Zu viel Nitrat im Grundwasser

Braunschweig  Mitarbeiter der TU messen auch in der Innenstadt erhöhte Werte des Stoffes.

Auch im Innenstadt-Grundwasser wurde an einer Stelle ein hoher Nitratwert gefunden. Das Foto zeigt Grundwasser auf dem früheren Schlosspark-Gelände vor dem Bau der Schlossarkaden im Jahr 2005.Archivfoto: Norbert Jonscher

Auch im Innenstadt-Grundwasser wurde an einer Stelle ein hoher Nitratwert gefunden. Das Foto zeigt Grundwasser auf dem früheren Schlosspark-Gelände vor dem Bau der Schlossarkaden im Jahr 2005.Archivfoto: Norbert Jonscher

Tickt im Braunschweiger Grundwasser eine Zeitbombe? Fakt ist: Wissenschaftler der TU Braunschweig haben jetzt teils stark überhöhte Nitrat-Werte bei mehreren Grundwasserproben im Stadtgebiet festgestellt, in einem Fall auch in der Innenstadt. Die Stadtverwaltung kennt die Problematik. Sie weiß aber auch: Eine Gefährdung für Mensch oder Tier bestehe nicht. Denn, so Sprecher Adrian Foitzik: „Unser...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (8)