Wolfsburg. Mein Büro, mein Schreibtisch –das soll es bei VW bald nicht mehr geben. Andere Formen des Arbeitens erfordern auch eine andere Arbeitsumgebung.

Das Thema Mobiles Arbeiten ist organisatorisch abgehakt bei VW in Wolfsburg. Bis zu 4 Tage in der Woche können indirekt Beschäftigte mobil arbeiten. Ein zweites großes Thema im Zusammenhang mit dem Schlagwort Hybrides Arbeiten sind Bürokonzepte, die der neuen Form der Zusammenarbeit Rechnung tragen. Auch diesbezüglich tut sich etwas. Seit Wochen schon läuft ein Projekt, in dem es um andere Raumkonzepte, eine veränderte Form der Zusammenarbeit und eine gemeinsame Nutzung von Schreibtischen und mehr geht. Der Betriebsrat hat über das Projekt in seiner aktuellen Ausgabe der Mitarbeiterzeitung Mitbestimmen berichtet. Auch das Mega-Bauvorhaben Trinity spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle.