Wolfsburg. Unternehmen und Betriebsrat würden gerne mehr Autos in Wolfsburg bauen. Aber das haben sie nur bedingt selbst in der Hand.

Der Begriff Zwickmühle ist treffend, um die Lage im VW-Stammwerk Wolfsburg zu beschreiben. Eigentlich, so bekräftigen Unternehmen und Betriebsrat ständig, müsste die Fabrik auf Grund der Auftragslage unter Volllast gefahren werden. Tatsächlich sind die Wochen und Monate der Kurzarbeit seit Anfang Mai vorbei.