Giga-Factory

Stadt Wolfsburg beteiligt Bürger an Volkswagens Trinity-Bau

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Stadt Wolfsburg will die Öffentlichkeit frühzeitig am Bau des Trinity-Werkes von Volkswagen beteiligen.

Die Stadt Wolfsburg will die Öffentlichkeit frühzeitig am Bau des Trinity-Werkes von Volkswagen beteiligen.

Foto: Anja Weber/regios24 / archiv

Wolfsburg.  Drei Infoveranstaltungen hat die Stadt Wolfsburg bereits geplant. Es geht um die Änderungen der Bebauungspläne fürs Trinity-Werk von Volkswagen.

Im Zusammenhang mit dem Trinity-Werk von Volkswagen hatte der Rat der Stadt im Februar beschlossen, die Bebauungspläne für die Gewerbegebiete Warmenau Nord-Ost und Süd-Ost in den Ortsteilen Warmenau, Brackstedt und Kästorf neu aufzustellen sowie den Flächennutzungsplan anzupassen. Dafür finde in Kürze die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit statt, heißt es nun von der Stadt.

Ziel des Verfahrens sei es, die vorhandenen Gewerbeflächen auszuweiten. Die Stadt solle sich als attraktiver Wirtschafts- und Gewerbestandort weiterentwickeln. In diesem Zuge sollen die entsprechenden Flächen hinsichtlich potenzieller Ansiedlungen geprüft werden, teilt die Stadt mit. Bei Eignung solle Planungsrecht geschaffen werden.

Die Stadt Wolfsburg lädt zu Infoveranstaltungen ein

Hierzu wird es drei öffentliche Informationsveranstaltungen geben. Die finden am Dienstag, 31. Mai, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Warmenau, Strauberg 7, am Mittwoch, 8. Juni, um 18 Uhr in der Mehrzweckhalle Kästorf, Im Wiesengrund 21, sowie am Donnerstag, 9. Juni, um 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus Nordstadt, Hansaplatz 17, statt.

Lesen Sie mehr Nachrichten aus Wolfsburg:

An den drei Abenden würden die Ziele und Zwecke der Planung dargelegt. Die Öffentlichkeit bekomme die Gelegenheit, sich zu äußern und zu erörtern. Aus organisatorischen Gründen werden Interessierte aufgerufen, sich zu den Veranstaltungen bis zum 20. Mai anzumelden. Entweder per Mail (beteiligung.trinity@stadt.wolfsburg.de) oder telefonisch unter (05361) 282942. Name, Anzahl der teilnehmenden Personen und das Datum der Veranstaltung sind zu nennen.

Die Wolfsburger Bürger können die Pläne im Rathaus einsehen

Des Weiteren ist es für die Öffentlichkeit möglich, die Vorentwürfe der Bebauungspläne und der Flächennutzungsplanänderung mit einer Projektbeschreibung vom 31. Mai bis einschließlich zum 17. Juni im Rathaus B, dritte Etage, von montags bis donnerstags von 7 bis 17.30 Uhr sowie freitags von 7 bis 13 Uhr einzusehen. Außerdem sind die Unterlagen auf den Internetseiten der Stadt unter www.wolfsburg.de/bebauungsplaene hinterlegt.

Auskünfte durch den Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung sind möglich zu den allgemeinen Öffnungszeiten, allerdings nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter (05361) 281184 oder 281727.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder