Volkswagens China-Pionier Martin Posth ist tot

Wolfsburg  Der ehemalige Top-Manager ist in seiner Heimatstadt Berlin 74-jährig verstorben.

Im März 1985 besuchte Martin Posth (rechts) zusammen mit mit den VW-Vorständen Horst Münzner (von links), Werner Paul Schmidt, Klaus Borgward und Günther Hartwich (2. von rechts) die Produktionsstätte für den Santana in Shanghai.

Im März 1985 besuchte Martin Posth (rechts) zusammen mit mit den VW-Vorständen Horst Münzner (von links), Werner Paul Schmidt, Klaus Borgward und Günther Hartwich (2. von rechts) die Produktionsstätte für den Santana in Shanghai.

Foto: Wolfgang Tangemann

Der ehemalige Volkswagen-Topmanager Martin Posth ist am 17. September im Alter von 74 Jahren in Berlin verstorben. Posth war in den 1980er-Jahren maßgeblich am Aufbau des für Volkswagen heute existenziell wichtigen Chinageschäfts beteiligt. Von 1980 bis 1985 war der Manager Mitglied des...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.