Wolfsburg. Die Facklers haben für Spross Jamie (17) ein Rekord-Karussell gekauft. Bald rotiert „Evolution“ auf dem Wolfsburger Schützenfest.

Manche bekommen zum Schulabschluss gar nichts geschenkt, manche Geld und die ganz Glücklichen ein Auto. Jamie Fackler erhielt ein Karussell. Am 22. März weihte der 17-Jährige zusammen mit seiner Mutter Marilyn und Lilly Becker (für die jüngeren Leser: die Ex-Frau von Boris Becker) auf dem Hamburger Dom den Super-Flieger Evolution ein, der als nächstes auf dem Wolfsburger Schützenfest Station machen wird.

Die Facklers aus Pinneberg sind eine echte Schaustellerfamilie. Der ersten Generation – Opa Erich Heidmann – wird die Erfindung der Apfeltasche zugeschrieben. 1947 fingen seine Frau und er auf dem Hamburger Dom mit einer Bäckerei an. Die zweite Generation, Edith Heidmann und ihr Mann, reiste mit dem Shaker, einer Art Breakdancer mit Überschlägen, über die Jahrmärkte.

Top-Attraktion auf Wolfsburger Schützenfest: Karussell Evolution

Da stand auch Marilyn Fackler schon gerne mit an der Platte, bevor sie später mit ihrem eigenen Crêpestand durchstartete. „Den habe ich immer noch“, erzählt die 48-Jährige am Telefon. Aber nicht nur diesen Stand: Eine mobile Spielhalle kam hinzu. Fackler verkaufte Eis, betrieb einen Imbissstand, schenkte auf Weihnachtsmärkten aus.

Lilly Becker und Marilyn Fackler weihen das Karussell Evolution ein

weitere Videos

    Als ihr Sohn Jamie nach der Schule nun ebenfalls Schausteller werden wollte, fanden Marilyn Fackler und ihr Lebensgefährte Karl-Ernst Hartkopf, dass es für einen 17-Jährigen nicht das Richtige wäre, mit umgebundener Schürze Crêpes zu verkaufen. Ein Karussell aber – das wäre es. „Da haben wir gesagt: Dann packen wir es noch einmal und versuchen mal was Großes“, erzählt die Mutter.

    Evolution hatte gerade erst Premiere auf Hamburger Dom

    Rund 3,5 Millionen Euro hat die Familie in die Hand genommen, um das höchste transportable Flugkarussell der Welt samt Videoanlage anzuschaffen. Die beiden Gondeln von Evolution fliegen bis zu 66 Meter hoch. Der Propeller bringt die 32 Fahrgäste mit einer Beschleunigung von bis zu 4,5 G auf bis zu 140 km/h. 32 Kameras sorgen dafür, dass kein Moment der rasanten Fahrt verloren geht.

    Bei der Jungfernfahrt ihres Karussells Evolution nahmen Marilyn und Jamie Fackler Lilly Becker in ihre Mitte. Bald steht das höchste transportable Flugkarussell der Welt auf dem Wolfsburger Schützenfest.
    Bei der Jungfernfahrt ihres Karussells Evolution nahmen Marilyn und Jamie Fackler Lilly Becker in ihre Mitte. Bald steht das höchste transportable Flugkarussell der Welt auf dem Wolfsburger Schützenfest. © © Offenblende | Marc Metzler | Offenblende/ Marc Metzler

    Die ist nichts für schwache Nerven. Lilly Becker klammerte sich bei ihrer medienwirksamen Fahrt in Hamburg ordentlich an Bügel und Sitz fest, bevor sich die Anspannung in Kreischen, Lachen und fröhlichem Füßebaumeln auflöste. Die Premiere auf dem Dom war für die Facklers eine große Sache, die sie mit rotem Teppich, Fotowand und Karussell-Segnung feierten. „Es war eine tolle Feier“, schwärmt Marilyn Fackler.

    In der vergangenen Woche hat auch TV-Auswanderer Konny Reimann das Rekord-Karussell ausprobiert. „Konny Reimann ist ja so ein Draufgänger“, meint die Besitzerin. „Das ist genau sein Ding.“ Die Reimanns, erzählt sie, hätten plötzlich an der Kasse gestanden. Da hat sie sich gleich mit in die Gondel gesetzt.

    Schausteller-Familie Fackler: Vom Bäckerstand zum Rekordkarussell

    Der Hamburger Dom endet am 21. April, das Wolfsburger Schützenfest startet am 3. Mai. Die Facklers bauen am 22. April ab, nehmen noch einen Ölwechsel an ihrem neuen Schätzchen vor und verpacken dieses dann auf vier Lkw-Anhängern. „Wenn wir damit fertig sind, wollen wir am Freitag darauf in Wolfsburg ankommen“, kündigt Marilyn Fackler an.

    Drei Schausteller-Generationen: Bevor Jamie Fackler, Edith Heidmann, Marilyn Fackler und Karl-Ernst Hartkopf ihr neues Fahrgeschäft Evolution in Betrieb nahmen, wurde das Karussell gesegnet. 
    Drei Schausteller-Generationen: Bevor Jamie Fackler, Edith Heidmann, Marilyn Fackler und Karl-Ernst Hartkopf ihr neues Fahrgeschäft Evolution in Betrieb nahmen, wurde das Karussell gesegnet.  © Offenblende | Marc Metzler

    Sie kennt das Wolfsburger Schützenfest noch aus der Zeit, als sie mit dem Shaker unterwegs war, und freut sich schon darauf, nach rund 20 Jahren alte Bekannte wiederzutreffen. „Ich war immer gerne da“, erinnert sich die Pinnebergerin. Außerdem sei die Besetzung des Festplatzes in diesem Jahr mit Wasserbahn und Geisterbahn richtig toll. Und dann springt auch noch Marilyns Stiefschwester mit dem Shaker für den ausfallenden Commander ein – Familientreffen in Wolfsburg!

    Evolution trifft Shaker: Familientreffen auf dem Wolfsburger Schützenfest

    Die Facklers kommen mit drei Wagen: In einem Campingwagen wohnt Jamie, in einem zweiten Marilyns Mutter Edith. Die 70-Jährige kocht für die ganze Familie und sitzt an der Kasse. Marilyn Fackler, ihr Lebensgefährte und zwei Hunde schlafen im großen Wohnwagen. In diesem Jahr wollen sie in dieser Besetzung mit ihrem brandneuen Flugkarussell bis nach Friedrichshafen fahren.

    Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

    Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

    Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

    Die 48-Jährige ist davon überzeugt, dass sich die Millionen-Investition für die Familie auszahlen wird. „Das muss sich lohnen“, sagt sie. Gute Voraussetzungen haben die Facklers: Dreimal im Jahr, an 15 Wochenenden, ist ihnen ein Platz auf dem Hamburger Dom sicher. Da herrscht immer Betrieb, besonders im Sommer, wenn auch viele Touristen die Fahrgeschäfte belagern.

    Aufbau des Riesen-Propellers dauert zwei Tage

    Marilyn Fackler geht davon aus, dass der Aufbau auf dem Wolfsburger Schützenplatz etwa zwei Tage dauern wird. Nach Herstellerangaben, sagt sie, könne man ihn in neun oder zehn Stunden schaffen. „Aber da kommen wir noch nicht hin. Wir müssen noch ein bisschen üben.“

    Zu den großen Attraktionen des Schützenfestes 2024 im Allerpark gehören neben dem Flugkarussell der Facklers die Wilde Maus XXL, die Wasserbahn Rio Rapidos und der Freifallturm „Hangover“. Veranstaltet wird der größte Rummel zwischen Harz und Heide von der Wolfsburger Schützengesellschaft.

    Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

    Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert:

    .