Wolfsburg. Bei der Kontrolle am frühen Donnerstagmorgen in der Poststraße stellte sich außerdem heraus, dass die Fahrerin keinen Führerschein besitzt.

Eine 31-Jährige ist in der Nacht zu Donnerstag unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein durch die Wolfsburger Innenstadt gefahren. Laut einer Pressemitteilung der Polizei fiel die Fahrerin am frühen Donnerstag den Beamten in der Poststraße auf.

Bei der Kontrolle gab die Fahrerin an, keinen Ausweis oder Führerschein bei sich zu haben. Die Frau machte mündliche Angaben zu ihrer Identität und beteuerte, einen Führerschein zu besitzen. Als die Beamten gemeinsam mit der Wolfsburgerin ihre Wohnanschrift zur Überprüfung ihrer Angaben aufsuchen wollten, gestand diese, falsche Personalien angegeben zu haben und dass ihre Fahrerlaubnis vor einiger Zeit eingezogen worden war. Zusätzlich habe sie sich das Auto ohne Wissen der Eigentümerin genommen.

Da sich bei der Kontrolle Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln ergaben, führten die Beamten einen freiwilligen Drogentest durch. Dieser verlief positiv, sodass bei der Wolfsburgerin eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Meistgeklickte Nachrichten aus der Region Braunschweig-Wolfsburg und Niedersachsen:

Keine wichtigen News mehr verpassen: