Wolfsburg. Die Feuerwehr Fallersleben musste nachts ausrücken, um ein brennendes Auto auf dem Parkplatz des Kleingärtnervereins Westhagen zu löschen.

Für die Freiwillige Feuerwehre Fallersleben war die Nacht zu Samstag kurz: Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Seat auf dem Parkplatz des Kleingärtnervereins Westhagen an der Herzogin-Clara-Straße bei Fallersleben in Brand geraten.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Fallersleben wurden um 2.06 Uhr durch die piependen Meldeempfänger aus dem Schlaf gerissen. Mit acht Einsatzkräften rückte ein Löschfahrzeug aus: „Schon auf der Anfahrt meldete die Leitstelle der Berufsfeuerwehr, dass die Flammen bereits auf die angrenzende Vegetation übergegriffen hatten“, berichtete Pressesprecher Jürgen Koch von der Fallersleber Feuerwehr. „Bei unserem Eintreffen stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand und das umliegende Buschwerk stand ebenfalls in Flammen“, so der Einsatzleiter weiter.

Brandursache ist bislang ungeklärt

Unter Atemschutz begann ein Teil der Fallersleber Wehr mit der Brandbekämpfung am Pkw. Die anderen Einsatzkräfte kümmerten sich in der Zwischenzeit um das brennende Buschwerk. Nach Ende der Löscharbeiten wurde das ausgebrannte Fahrzeug eingeschäumt, um ein Wiederaufflammen des Brandes zu verhindern.

Warum der Seat in Brand geraten war, bleibt unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Die Polizei meldete am Wochenende weitere Beschädigungen von Autos in der Wolfsburger Innenstadt. Ob ein Zusammenhang zu dem Autobrand bei Fallersleben besteht, dazu vermochte die Polizei auf Nachfrage am Sonntag nichts zu sagen.

Mehr Nachrichten aus Wolfsburg:

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: Hier kostenlos für den täglichen Wolfsburg-Newsletter anmelden!