Wolfsburg. Ein Schornstein fing am Montagabend im Wolfsburger Stadtteil Fallersleben Feuer. Die Details zum Feuerwehreinsatz.

Zu einem Schornsteinbrand in der Färberstraße im Wolfsburger Stadtteil Fallersleben ist die Feuerwehr am Montag gegen 19 Uhr ausgerückt. Als die ersten Kräfte am Einsatzort eintrafen schlugen bereits Flammen aus dem Schornstein, teilt die Feuerwehr mit. Aus dem Korb der Drehleiter heraus kehrten die Einsatzkräfte den Schornstein. Zeitgleich sicherten weitere Feuerwehrleute den Einsatzort indem sie einen Löschangriff vorbereiteten, um im Falle einer Brandausbreitung auf das Dach sofort eingreifen zu können. Außerdem kontrollierten einige Einsatzkräfte im Gebäude den Bereich rund um den Schornstein mit einer Wärmebildkamera.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In Zusammenarbeit mit dem Bezirksschornsteinfegermeister kontrollierten die Feuerwehrleute den Schornstein immer wieder und kehrten ihn bis das Feuer gegen 22 Uhr gelöscht war. Anschließend entrauchten die Einsatzkräfte das Haus mit einem Überdruckbelüftungsgerät, informiert die Feuerwehr. Unklar ist demnach bislang noch, warum der Brand ausbrach. Die Polizei ermittelt nun.

Lesen Sie auch: