Wolfsburg. Zwei Raser wurden mit Fahrverboten bedacht, weil sie fast 100 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer fuhren. So teuer wird’s für sie:

Bei einer Tempokontrolle auf der Heinrich-Nordhoff-Straße in Fahrtrichtung Fallersleben hat die Polizei gestern Abend zahlreiche Tempoverstöße festgestellt. Kontrolliert wurde zwischen 21.20 und 22.20 Uhr. In dieser Zeit stellten die Beamten nach eigenen Angaben acht Autos mit zu hoher Geschwindigkeit fest.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die beiden schnellsten Autofahrer fuhren 91 und 86 Stundenkilometer anstatt der erlaubten 50. Das bedeutet für beide Verkehrsteilnehmer jeweils ein Bußgeld von 260 Euro, 2 Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei und ein Fahrverbot von einem Monat.

Die Polizei kündigt an, auch weiterhin regelmäßig Tempokontrollen durchzuführen.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Wolfsburg:

Harley Davidson mit wichtigen Medikamenten von VW-Parkplatz gestohlen – 60.000 Euro Schaden

Eine braun-anthrazit-farbene Harley-Davidson „CVO Ultra Limited“ wurde am Mittwoch zwischen 10.15 Uhr und 13.30 Uhr vom VW-Parkplatz an der Heinrich-Nordhoff-Straße gestohlen. Der rechtmäßige Eigentümer hatte sie im Bereich zwischen der Straße Schachtweg und der Lessingstraße ordnungsgemäß verschlossen abgestellt.

Besonders ärgerlich für den Besitzer: an dem Motorrad waren Koffer angebracht, in denen sich neben der Motorradbekleidung auch zwei Helme und wichtige Medikamente befanden. Durch den Verlust des gerade vier Jahre alten Motorrades ist dem Eigentümer ein Gesamtschaden von 60.000 Euro entstanden.

Die Polizei hofft darauf, dass Zeugen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und bittet um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer (05361) 46460.