Geburtstag und Eingemeindung

In Sandkamp wird gleich doppelt gefeiert

| Lesedauer: 2 Minuten
Beim Sommerfest des SV Sandkamp gab es Angebot für Groß und Klein - wie hier einen Clown, der Ballon-Tiere formte.

Beim Sommerfest des SV Sandkamp gab es Angebot für Groß und Klein - wie hier einen Clown, der Ballon-Tiere formte.

Foto: Privat

Sandkamp.  Der SV Sandkamp wurde 100 Jahre alt. Aber auch die Eingemeindung war ein Thema beim Sommerfest am Hallenbad.

Es gab etwas zu feiern: Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SV Sandkamp und 50 Jahre nach der Eingemeindung des Dorfes in die Stadt Wolfsburg fand am Hallenbad ein Sommerfest statt. Gefeiert wurde den gesamten Tag lang mit Angeboten für Kinder und Erwachsene.

Zunächst gab es eine Begrüßung durch Ortsbürgermeister Francescantonio Garippo, den Vorsitzenden des SV Sandkamp, Ralf Todtenhöfer sowie den Vorsitzenden des Kulturvereins Dorfgemeinschaft, Martin Söldner. Auch Oberbürgermeister Dennis Weilmann ließ es sich nicht nehmen, einige Grußworte zu sprechen.

Unterhaltung in Sandkamp bis in den Abend

Garippo machte in seiner Rede deutlich, wie wichtig die Eingemeindung 1972 für Wolfsburg als Stadt gewesen sei: „Ohne Sandkamp hätte sich die Stadt Wolfsburg nicht so entwickeln können und darüber hinaus wäre sie kulturell viel ärmer.“

Für die musikalische Unterhaltung war durch die Band „Shadow Light Duo“ und DJ Margagliotta bis in den Abend hinein gesorgt. Zwei Hüpfburgen, ein Clown, Basteln und andere Spiele unter Anleitung sorgten für kindgerechte Unterhaltung. Ein Kuchenbuffet, Pizza, Würstchen und reichlich Erfrischungen in Form von Eis und Getränken aller Art ließen sich die Besucher schmecken.

Lesen Sie mehr Nachrichten aus Wolfsburg:

An einem separaten Stand waren Stationen aus 100 Jahren SV Sandkamp sowie 50 Jahren Eingemeindung mit Texten und Bildern nachskizziert. „Speziell für die älteren Besucherinnen und Besucher bot sich so die Gelegenheit in Erinnerungen an alte Zeiten zu schwelgen“, sagte Garippo. Bis in die späten Abendstunden habe reger Betrieb bei angenehmen Temperaturen auf dem Festplatz vor dem Sportplatz und dem angrenzenden Hallenbad geherrscht.

Sandkämper Organisatoren sind hochzufrieden

„Das Sommerfest war für Sandkamp ein voller Erfolg. Nach zwei Jahren ohne Veranstaltung haben wir wieder sehr schön gefeiert, und ich danke allen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz“, so Kulturverein-Chef Söldner. „Für die zu begehenden Jubiläen haben wir mit diesem Fest einen sehr würdigen Rahmen gefunden,“ so der SVS-Vorsitzende Todtenhöfer.

Auch in Zukunft, da waren sich Ortsbürgermeister Garippo, Todtenhöfer und Söldner einig, sollen wieder Angebote zur Förderung des Dorflebens und der Dorfgemeinschaft gefunden und umgesetzt werden. Der Ortsbürgermeister erklärte: „Wenn die Bürgerinnen und Bürger des Dorfes und die Gäste vor der Bühne tanzen und nicht nach Hause gehen wollen, dann kann man als Organisatorenteam hochzufrieden sein.“

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder